Veranstaltung drucken

Neujahrskonzert am 01. Januar 2018, 17 Uhr im Schloss Donzdorf, Roter Saal

Datum/Zeit
Date(s) - 01/01/2018
17:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Donzdorf - Schloss - Roter Saal

Kategorien Keine Kategorien


Andrea Kauten & Gwendolyn Masin

Klavier und Violine

In die neue Konzertsaison der Donzdorfer Kammermusikreihe starten wir am 01. Januar 2018 um 17 Uhr im Roten Saal des Donzdorfer Schlosses. Andrea Kauten am Flügel und Gwendolyn Masin an der Violine spielen unter anderem Werke von Beethoven, Liszt und Brahms.

Andrea Kauten

Andrea Kauten begann ihr Klavierspiel mit sieben Jahren bei dem Basler Pianisten Albert Engel. Bereits als 13-Jährige stand sie im Finale des Jecklin Musiktreffens in Zürich. Ein Jahr später wurde sie mit dem ersten Preis des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs ausgezeichnet. In der Folge studierte Kauten an der Musik Akademie Basel und schließlich – eine der wichtigsten Stationen in ihrem Leben – an der international renommierten Franz-Liszt-Musikakademie Budapest, wo sie mit Kornél Zempléni und Edith Hambalkó arbeitete. An dem Budapester Ausbildungsort vieler weltbekannter Künstler wie András Schiff, Jenö Jandó oder Ferenc Fricsay verfeinerte sie ihre hochromantische, und doch kontrollierte Spielweise.

Mit Leidenschaft, Musikalität und hohem technischen Anspruch entlockt Kauten einem Konzertflügel verhaltene poetische, aber auch sehr ausdrucksstarke Klänge. Immer wieder überrascht sie so ihre Zuhörer.

Seit 2006 ist Andrea Kauten künstlerische Leiterin der Kammermusikreihe »Klassik im Krafft-Areal« in Schopfheim-Fahrnau (Südschwarzwald), die sich unter Kennern der Szene inzwischen zum echten Geheimtipp entwickelt hat.

Gwendolyn Masin

Gwendolyn Masin gehört zu den bedeutendsten Konzertviolinistinnen unserer Zeit. Man lobt sie als „eindrucksvolles Talent, das volle Aufmerksamkeit verlangt“(The Irish Times), „als würde Masin mit ihrem Instrument verschmelzen und sie verzaubert dabei ihr Publikum mit ihrem singenden, klingenden Geigenspiel.” (Thuner Tagblatt). Kritiker sind sich einig: Sie „setzt vorzügliche Maßstäbe. Ihre Auftritten besitzen in jeder Hinsicht Konzertreife – handwerklich überlegen, kontrastreich, raffiniert und ausdrucksintensiv“.(Der Bund).

Masin stammt aus einer langen Reihe von klassisch ausgebildeten Instrumentalisten und weiß noch, wie sie schon als Kind so selbstverständlich Geige spielte wie sprach. Ihre Familie half ihr dank ihrer eigenen langen musikalischen Erfahrung, „die Fallstricke des Lebens als Wunderkind“ zu umgehen (Figaro.hu). Ihre prägenden Jahre waren voll von Musikstunden, Reisen um die Welt, Auftritten in den großen Konzerthäusern und internationalen Auszeichnungen – da war sie gerade fünf Jahre alt. Mit elf Jahren wurde sie durch einen Auftritt in The Late Late Show in ganz Irland bekannt. Seitdem war sie oft in Fernseh- und Radiosendungen zu Gast und hatte Auftritte in Asien, Europa, Russland, Südafrika, dem Mittleren Osten und Nordamerika.

PROGRAMM

Andrea Kauten, Klavier  &   Gwendolyn Masin, Violine

Béla Bartòk       Rumänische Tänze für Violine und Klavier

Ludwig van Beethoven   Sonate Nr.7 c-moll op.30

  1. Allegro con brio
  2. Adagio cantabile
  3. Scherzo-Allegro
  4. Finale. Allegro-Presto

PAUSE

Ernest Bloch     Aus der Baal shem Suite Nr. 2 Nigun

Johannes Brahms         Sonate Nr.3 d-moll op.108  für Klavier und Violine

  1. Allegro
  2. Adagio
  3. Un poco presto e con sentimento
  4. Presto con agitato

Franz Liszt        Rhapsodie Ungarische Rhapsodie Nr.2 für Klavier solo

Maurice Ravel   Tzigane für Violine und Klavier

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/events/neujahrskonzert-am-01-januar-2018-17-uhr-im-schloss-donzdorf-roter-saal/