Dokumentarfilm zu den Luftangriffen auf Göppingen

Datum/Zeit
Date(s) - 01/03/2018
14:00 - 15:30

Veranstaltungsort
Göppingen - Museum "Storchen"

Kategorien


Am 1. März jährt sich zum 73. Mal der schwere Luftangriff amerikanischer Bomber auf die Stadt Göppingen.

Ihr Auftrag war die Zerstörung der Bahnlinie und der angrenzenden Fabriken, getroffen wurden mehrere hundert Meter nördlich davon vor allem Wohnhäuser im Bereich der Nördlichen Ringstraße und ihrem Umfeld. Die Brand- und Sprengbomben richteten große Zerstörungen an und brachten fast 300 Einwohnern den Tod. Weitere Bombardements folgten am 2. und 3. April und zuletzt am 12. April. Acht Tage später marschierten die Amerikaner in Göppingen ein, die verantwortlichen Nationalsozialisten hatten sich zuvor abgesetzt.

Der Göppinger Dokumentarfilmer Gerhard Stahl hat zu den Luftangriffen Zeitzeugen befragt, die das Inferno als Kinder und Jugendliche erlebt hatten. Verknüpft mit historischen Bild- und Filmdokumenten entstand ein spannendes Geschichtsdokument, das in diesem Jahr am Donnerstag, 1. März, zwei Mal im Museum im Storchen gezeigt wird. Die erste Vorführung beginnt um 15 Uhr, die zweite um 19:30 Uhr. Der Film hat eine Länge von rund 60 Minuten, er entstand in Kooperation mit Archiv und Museen und dem Geschichts- und Altertumsverein Göppingen. Eintritt: fünf Euro, ermäßigt vier Euro. Bis 18 Jahre frei.

 

 

Foto:

Bombenschäden in der Göppinger Nordstadt nach dem Angriff am 1. März 1945. Foto: Stadtarchiv Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/events/dokumentarfilm-zu-den-luftangriffen-auf-goeppingen/