«

»

Beitrag drucken

Finanzielle Hilfen für Unternehmer und Start-up – BWIHK-Broschüre „Finanzielle Gewerbeförderung im Land Baden-Württemberg“ neu aufgelegt

Öffentliche Förderprogramme sind ein wichtiger Baustein der Mittelstandsfinanzierung. Zinsvergünstigte Darlehen, Zuschüsse, Bürgschaften und Beteiligungen bieten eine solide Grundlage zur betriebsgerechten Finanzierung und sichern die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen.

„Die Vielzahl an unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten und Förderprogrammen ist für Unternehmer, Start-ups und Existenzgründer kaum zu durchschauen. Sich in diesem „Förder-Dschungel“ zurechtzufinden, dabei hilft die IHK mit ihrer neuaufgelegten Broschüre“, betont Prof. Dr. Dr. h. c. Harald Unkelbach, Präsident der für den Bereich Gewerbeförderung im Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) federführenden IHK Heilbronn-Franken.

Mit der Broschüre „Finanzielle Gewerbeförderung im Land Baden-Württemberg“ bieten die IHKs umfassende Information. Die unter der Federführung der IHK Heilbronn-Franken nun aktualisierte Publikation bietet auf 24 Seiten einen kompakten Überblick zu den öffentlichen Finanzierungshilfen.

Die Förderinstitute von Bund und Land unterstützen bei nahezu allen Investitions- und Finanzierungsvorhaben. Die häufigste Form der Förderung sind zinsgünstige Kredite. Daneben gibt es aber auch Zuschüsse, beispielsweise bei Unternehmensberatungen oder der Inanspruchnahme von Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen. Bei fehlenden Sicherheiten können Bürgschaften, zur Verbesserung der Eigenkapitalausstattung Beteiligungen beantragt werden.

Die Broschüre ist kostenlos erhältlich bei der örtlichen IHK und als PDF auf der Homepage des BWIHK unter
https://www.bw.ihk.de/veroeffentlichungen/publikationen/publikationen-container/Broschuere-Finanzielle-Gewerbefoerderung-2019
.

PM BWIHK

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/85099/

Kommentar verfassen