«

»

Beitrag drucken

Wirtschaftspolitik: Gründer verdienen mehr Unterstützung

Die Grünen-Landtagsfraktion hat heute einen Beschluss zum Thema Unternehmensgründungen in Baden-Württemberg vorgestellt. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) begrüßt besonders die Absicht, für mehr Gründungen im Handwerk sorgen zu wollen, unter anderem über eine Fortsetzung des Projekts „Dialog und Perspektive Handwerk 2025“.

„Gerade für das Handwerk sind genügend Gründungen neuer Betriebe besonders wichtig und elementar zur Zukunftssicherung unseres Wirtschaftszweiges. Deshalb unterstützen wir die Initiative der Grünen-Landtagsfraktion für eine positive Gründungskultur und eine Hebung des Gründungspotenzials im Land. Besonders freuen wir uns, dass auch eine gesonderte Gründungsunterstützung in der Fortsetzung des Projekts „Handwerk 2025 angedacht wird“, so BWHT-Hauptgeschäftsführer Oskar Vogel. Das gemeinsam von Handwerkstag und Wirtschaftsministerium verantwortete Förderprojekt steht in diesem Jahr zur Verlängerung an.

Die Digitalisierung für mehr Gründungen im Handwerk nutzen zu wollen, sei ein weiterer richtiger Ansatz. „Wir haben bereits verschiedene etablierte Instrumente, mit denen die Handwerksorganisationen Gründer unterstützen. Aber in der Tat müssen wir uns damit beschäftigen, dass die Digitalisierung auch neue Methoden für die Unterstützung von innovativen Gründern erfordert. Hier stehen wir gerne für eine konstruktive Mitarbeit zur Verfügung“, so Vogel abschließend.

 

PM Baden-Württembergischer Handwerkstag e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/84251/

Kommentar verfassen