«

»

Beitrag drucken

Unternehmenskooperation zum Windvorranggebiet GP-03

Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens zum geplanten Windpark auf dem Schurwald der Unternehmenskooperation bestehend aus der Energieversorgung Filstal sowie den Stadtwerken aus Fellbach und Schorndorf, wurde eine neue Kartierung windkraftempfindlicher Vogelarten aus dem Jahr 2017 bei der zuständigen Genehmigungsbehörde, dem Landratsamt Rems-Murr-Kreis, eingereicht.

Im Vergleich zu den ursprünglichen Untersuchungen aus dem Jahr 2015 deuten die Ergebnisse dieser Kartierung auf ein aktuell höheres Aufkommen windkraftempfindlicher Vogelarten hin.
Um Planungssicherheit und Klarheit über das tatsächliche Aufkommen und Raumnutzungsverhalten von windkraftempfindlichen Vogelarten im Planungsgebiet zu erlangen, haben sich die Kooperationspartner in Abstimmung mit der Genehmigungsbehörde dazu entschlossen im Jahr 2018 weitere Untersuchungen am Standort durchführen zu lassen.
Die Ergebnisse der Untersuchungen werden für Herbst 2018 erwartet. Auf Basis dieser Ergebnisse wird dann über den weiteren Fortgang des Genehmigungsverfahrens entschieden.
Die Kooperationspartner sind nach wie vor der Meinung, dass der Ausbau der Windkraft in Baden-Württemberg ein wesentliches Element der Energiewende ist und der geplante Standort der Windkraftanlagen auf dem ehemaligen Bundeswehr Depot für den Betrieb eines Windparks gute Voraussetzungen bietet.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/63008/

Kommentar verfassen