Göppingen: filstalwelle mit neuem TV-Studio

Nach aufwendigen Umbauarbeiten in den letzten Monaten hat der lokale Göppinger Fernsehsender filstalwelle jetzt sein neues TV-Studio fertiggestellt. Ab Mitte März wird aus diesem regelmäßig live gesendet.

„Wir haben viel Zeit in das neue Fernsehstudio investiert und sind froh, es in Kürze unseren Zuschauern präsentieren zu können.“, so filstalwelle Geschäftsführer Roger Kortus. Zusammen mit seinem Team realisierte er in den vergangenen Monaten ein TV-Set, das auch modernen Ansprüchen genügt. So wurde beispielsweise ein Lichtkonzept entwickelt, das dem Studio je nach Sendeformat die passende Atmosphäre verschafft. Mehrere Monitore runden das Bild ab und verschaffen dem Zuschauer zudem die Möglichkeit auf den ersten Blick zu erkennen welche Sendung er gerade sieht.

Zum ersten Mal auf Sendung geht das neue Fernsehstudio Mitte des Monats. Ab dem 16. März strahlt der Lokalsender dann jeden Montag ab 18:30 Uhr seine neue Sportsendung aus. „Wir wollen den Zuschauern ein umfassendes Bild über den Sport im Filstal präsentieren. So berichten wir auch abseits von Handball und Fußball über die Sportler im Landkreis Göppingen, die ansonsten weitaus weniger Beachtung finden. Zudem laden wir regelmäßig Gäste ins Studio ein, um auch Mal einen persönlichen Blick auf das Sportgeschehen in der Region werfen zu können.“ fasst Sportredakteur Timo Czerwonka zusammen.

Zukünftig sollen neben der Sportsendung auch noch weitere Formate im neuen TV-Studio produziert werden. Am ursprünglichen Sendekonzept des Senders ändert sich aber nichts. Ab 18 Uhr werden täglich aktuelle Nachrichtenbeiträge aus dem Landkreis Göppingen gesendet. Diese werden nun, zunächst jeden Montag, um entsprechende Sendungen aus dem Studio ergänzt.

 

INFO:

Die filstalwelle sendet seit 2008 täglich aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Göppingen. Im Rotationsprinzip werden die Beiträge ab 18 Uhr den gesamten Abend über wiederholten. Samstags und sonntags zeigt der Göppinger Fernsehsender eine Wochenzusammenfassung. Zu sehen ist die filstalwelle im digitalen Kabel der Kabel BW auf Kanal S04 (130 Mhz). Samstags und sonntags sendet die filstalwelle zudem über Satellit (Astra). Jeweils zwischen 15 und 16 Uhr sind die Nachrichten aus dem Filstal auf dem Kanal von L-TV/TVM (12.663 MHz – horizontal) zu sehen. Weitere Informationen sowie einen Live-Stream gibt es unter www.filstalwelle.de.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/1947/

Kommentar verfassen