Neue Bundesförderung für effiziente Gebäude integriert bisherige KfW-Förderprogramme

Die KfW-Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie das neue KfW-Förderprogramm zum Heizungstausch werden ab dem 1. Juli 2021 in die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) integriert.

Ab 01.07.2021 wird nun auch die KfW Kredit-Förderung für Neubauten, Sanierungsvorhaben und Einzelmaßnahmen in die BEG überführt. Somit lässt sich künftig bei allen förderfähigen Maßnahmen zwischen einem Zuschuss und einem Kreditprogramm wählen. Bereits seit 1. Januar 2021 bündelt die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) die attraktiven Zuschuss-Förderangebote für energetische Einzelmaßnahmen von Sanierungsvorhaben.

Im Rahmen einer neutralen virtuellen Informationsveranstaltung berichtet die Energieagentur Landkreis Göppingen über die wesentlichen Neuregelungen, die sich durch die neue BEG für Hauseigentümer*innen und Hauskäufer*innen ab dem 01.07.2021 ergeben. Zudem wird ein kurzer Überblick zu den Änderungen gegeben, die bereits ab dem 01.01.2021 gelten. Somit erfahren Sie, als Hauseigentümer*in und Hauskäufer*in, von welchen Förderungen Sie profitieren können und weshalb es sich lohnen kann, mit einer Antragstellung bis zum 1. Juli zu warten.

Die neue BEG integriert dabei die vielfältigen Programme der Fördermittelgeber KfW und BAFA und macht damit die Förderlandschaft übersichtlicher. Sowohl für Einzelmaßnahmen, als auch für Komplettsanierungen und Neubauten nach Effizienzhaus-Standard, werden die Förderungen für besonders nachhaltige oder energieeffiziente Gebäude bzw. Technologien erhöht. In diesem Zusammenhang ist auch von EE-Klassen und NH-Klassifizierung die Rede. „Es lohnt sich daher, sich über die guten Bedingungen und Möglichkeiten der Förderangebote rechtzeitig zu informieren“, betont Timm Engelhardt, Geschäftsführer der Energieagentur Landkreis Göppingen.

Die kostenfreie Veranstaltung „Integration KfW-Förderprogramme in die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude“ findet am 17.05.2021, von 19.00 – 20.00 Uhr für interessierte Bürger*innen des Landkreises Göppingen statt. Die Veranstaltung erfolgt auf virtuelle Weise über Microsoft Teams. Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 14.05.2021 per Mail bei der Energieagentur Landkreis Göppingen: E-Mail: energieagentur@lkgp.de. Rückfragen unter Tel.: 07161 65165-00.

Nach der Anmeldung werden weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung sowie die Zugangsdaten, über die die Einwahl erfolgt, zugesandt. Ein PC/ Laptop oder ein mobiles Endgerät ist für die Teilnahme an der Veranstaltung ausreichend, es bedarf keiner Installation von Programmen.

PM Energieagentur Landkreis Göppingen gGmbH

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/121096/

Kommentar verfassen