Wirtschaftlicher Aufschwung in Deutschland nach Corona-Einbruch

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind nicht nur in Deutschland, sondern auch in ganz Europa und in vielen anderen Teilen der Welt gewaltig. Das Vereinigte Königreich zum Beispiel, sagte einen Einbruch des BIP um 11,5% vorher, dieser erreichte aber 20%,. Dies übertraf Deutschland, noch vor Italien, Spanien und Frankreich. Es bedeutet auch, dass das Vereinigte Königreich die bislang schlimmste Rezession erlebte und ein ähnliches Szenario spielte sich ebenso in Deutschland ab. Das ist nur eines der unzähligen Beispiele für die negativen Auswirkungen, die dieses Virus auf die Wirtschaften ausübte und immer noch ausübt. Deutschland erlitt ebenfalls eine schwere Rezession, und zwar die schlimmste seit 2008 und die heftigste seit der Finanzkrise, die schon zehn Jahre her ist. Prognosen zufolge könnte diese Pandemie weit schlimmere Schäden verursachen als Wirtschaftskrisen.

Es gibt so viele verschiedene Branchen, die derzeit eine schwierige Zeit durchmachen, aber auch viele, die davon profitieren und wachsen. Aufgrund der verhängten Ausgangsbeschränkungen waren viele Menschen gezwungen, längere Zeit in ihren eigenen vier Wänden zu verbringen. Dabei blieben sowohl Geschäfte als auch Betriebe geschlossen. Dies bedeutete, dass das Online-Geschäft aufblühte und keiner Branche gelang das besser als dem Online-Unterhaltungsgeschäft. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist Netflix, das in der ersten Jahreshälfte ein ziemlich bemerkenswertes Wachstum verzeichnete, welches sich auch im zweiten Quartal fortsetzte. Sie waren nur eines von vielen erfolgreichen Online-Unterhaltungsunternehmen, doch in diesem Zeitraum gelang ihnen der Aufstieg zum weltweit größten internationalen Medienunternehmen. Das ist ein erstaunlicher Fortschritt innerhalb von 23 Jahren. Viele andere Branchen verzeichneten ebenfalls Erfolge und die Online-Casinos in Deutschland zählen dazu. Aufgrund der Schließungen von herkömmlichen Casinos und Absagen von Sportveranstaltungen in der ersten Jahreshälfte, stiegen die Zahlen der Spieler, die diese Online-Casino-Plattformen nutzen, rasant an. Es wurde also nicht nur eine großartige Alternative geboten, die Online-Casinos wurden ein beliebtes Mittel der Online-Unterhaltung, die in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen besonders gerne genutzt wurden. Doch trotz gelockerter Maßnahmen hält der Trend dieser Webseiten noch an. Es bleibt weiterhin spannend zu beobachten, ob dieser auch fortgesetzt wird.

Es war eine ähnlich erfolgreiche Phase für das Gaming, wobei der rasante Aufstieg des mobilen Gaming und der traditionellen Spielweisen fortgesetzt werden. Sie zählt nun zu einer der erfolgreichsten Branchen weltweit und die Ausgangsbeschränkungen haben sicherlich dazu beigetragen, dass dieser Trend weiter vorangetrieben wird.

Doch trotz all dieser positiven Aspekten für die verschiedenen Online-Unterhaltungsplattformen, machten viele auch eine sehr schwierige Zeit durch. Die Luftfahrtindustrie ist eine Branche, die am härtesten davon getroffen wurde, und zwar nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa und auf der ganzen Welt. Flüge wurden in Rekordzahlen gestrichen und Fluggesellschaften waren gezwungen, den Kunden die Kosten zu erstatten. Viele Arbeitsplätze gingen dadurch verloren und dies wird sich weiterhin fortsetzen, bis es endlich wieder die Passagierzahlen steigen. Da noch immer viele Reisebeschränkungen bestehen, wird das vermutlich nicht demnächst geschehen und die Luftfahrtindustrie wird weiterhin noch schwierige Zeiten durchleben.

Ähnlich sieht es auch im Gastgewerbe aus. Schließungen und monatelanges Warten, standen bis zur Wiedereröffnung, auf dem Programm. Die Situation hat sich jetzt geändert, aber aufgrund der bestehenden sozialen Distanzierung, verlief die Wiedereröffnung mit begrenzten Kapazitäten, sehr schwierig. Für viele Unternehmen war das eine zu große Belastung und somit häuften sich die Schließungen weiter an. Es bleibt uns nur zu hoffen, dass es in Zukunft Fortschritte gibt und alles zur Normalität zurückkehrt. Der Schlüssel, den wir jetzt für die deutsche Wirtschaft brauchen, liegt im starken Wiederaufschwung.

Foto Quelle: briefingsforbritain.co.uk

 

PM

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/112478/

Kommentar verfassen