Zu den Sofortbürgschaften des Landes und dem Kabinettsbeschluss zum Mezzanine-Beteiligungsprogramm sagt Wolfgang Grenke, Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags (BWIHK):

„Es ist gut, dass die Wirtschaftsministerin weitere Unterstützungsmaßnahmen auf den Weg gebracht hat. Denn wir sind noch lange nicht über dem Berg, das hat auch unsere letzte Konjunkturumfrage gezeigt. Zwei Drittel der Betriebe im Land verzeichnen sinkende Umsätze, Liquiditätssicherung hat höchste Priorität. Mit den Sofortbürgschaften des Landes werden die KfW-Schnellkredite sinnvoll ergänzt.

So blieb Kleinbetrieben unter 10 Mitarbeitern der Zugang zu dem KfW-Programm bislang verwehrt. Ebenso ist der Fokus auf junge Unternehmen und Startups wichtig. Unser Startup-Ökosystem im Südwesten ist in den letzten Jahren auch dank gezielter Fördermaßnahmen gewachsen und braucht jetzt weitere Unterstützung. Mit dem Mezzanine-Beteiligungsprogramm wird die Eigenkapitalbasis der jungen Unternehmen, aber genauso von unserem Mittelstand gestärkt. Ich hoffe, dass der Kabinettsbeschluss rasch umgesetzt wird.“

PM Baden-Württembergischer Industrie- und Handelskammertag

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/110262/

Kommentar verfassen