«

»

Beitrag drucken

FRISCH AUF! – Bergischer HC 27:30 (11:15)

Den etwas fahrigen Spielbeginn von FRISCH AUF! nutzten die Gäste aus dem Bergischen Land zu ersten Führungstreffern. Eine erste Parade von FRISCH AUF!-Torwart Primoz Prost münzten seine Vorderleute dann zum 3:2-Führungstreffer durch Ivan Sliskovic um. In der Folge unterliefen im FRISCH AUF!-Angriff aber zu viele einfache technische Fehler und Fehlpässe.

Der BHC nutzte dies aus und kam wieder in Führung. Auch in der Defensive stand die Gästeabwehr besser und stützte sich auf eine gute Leistung von Keeper Bastian Rutschmann. Das FRISCH AUF!-Angriffsspiel blieb weiterhin drucklos und unsicher, während die Gäste ihre Spieltaktik zur Wirkung brachten. Nach 17 Spielminuten traf Csaba Szücs zum 6:9-Zwischenstand. FRISCH AUF! kam jetzt etwas besser ins Spiel und konnte auf 9:10 verkürzen (22.). Der BHC blieb aber am Drücker und erarbeitete sich wieder eine drei Tore-Führung (9:12; 24.). FRISCH AUF! hatte inzwischen im Aufbau komplett gewechselt. Jens Schöngarth und Kresimir Kozina verkürzten auf 11:12, aber im Schlussspurt der ersten Halbzeit nutzten die Gäste weitere Nachlässigkeiten der FRISCH AUF!-Angreifer zum Halbzeitstand von 11:15.

Vom Anpfiff weg erhöhte der Bergische HC auf 11:16. Obwohl FRISCH AUF! anschließend einen Siebenmeter vergab, gelang eine Phase des Aufholens bis zum 14:17 (35.), die auch durch erste Paraden des inzwischen eingewechselten Daniel Rebmann unterstützt wurde. Ein weiterer von den Grün-Weißen vergebener Siebenmeter unterbrach die Aufholjagd und der BHC ging wieder mit 4 Treffern in Führung. Mehrfach noch kam FRISCH AUF! auf drei Treffer heran, so beim 16:19 und letztmals beim 18:21 (44.), aber insgesamt kam nicht die notwendige Verbesserung in das FRISCH AUF!-Angriffsspiel, um das Spiel zu drehen. Vielmehr ging der BHC wieder mit 18:23 in Front und fortan betrug die Gästeführung stabil 4 bis 5 Treffer. FRISCH AUF! versuchte zwar einiges, aber das Angriffsspiel blieb insgesamt drucklos. Gleich zwei Überzahlsituationen in wichtigen Momenten blieben zudem ungenutzt. In der Abwehr arbeitete FRISCH AUF! zwar aufopferungsvoll und brachte den BHC sehr oft ins angedrohte Zeitspiel. Die Gäste markierten aber trotzdem auch dann noch die Treffer und als Daniel Fontaine das 24:29 (58.) markierte, war das Spiel endgültig entschieden. Der Bergische HC feierte am Ende dank eines spielstarken und konzentrierten Auftritts einen verdienten 27:30-Sieg.

Gästetrainer Sebastian Hinze: „Ich bin heute sehr glücklich und sehr zufrieden über den Auswärtssieg. Wir haben eine gute Abwehr gestellt und immer wieder die schnelle Mitte von Göppingen unterbunden. Im Angriff haben wir sehr diszipliniert gespielt und in den entscheidenden Situationen sind uns gute Aktionen gelungen.“

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: „Glückwunsch an den BHC für den verdienten Sieg. Wir hatten heute viel zu große Probleme mit den Kreisläufern. Im Angriff haben wir zu viele Bälle aus dem Rückraum verworfen und waren am Ende auch physisch unterlegen. Der BHC war heute einfach die bessere Mannschaft.“

FRISCH AUF!: Prost (1.-30.), Rebmann (31.-60.); Kneule 1, Ritterbach (ne.), Damgaard (ne.), Heymann 1, Bagersted 1, Peric 3, Sliskovic 3, Sörensen, Schiller 8/3, Rentschler 2, Schöngarth 1, Zelenovic 2, Kozina 5.

BHC: Rutschmann (1.-60.), Rudeck (bei einem 7m); Darj 4, Petrovsky, Gunnarsson 5/1, Nippes 6, Kotrc 1, Baena, Fontaine 4, Fraatz, Babak, Szücs 2, Gutbrod, Arnesson 3, Boomhouwer 5/3, Criciotoiu.

Spielfilm: 1:2 (3.), 3:2 (6.), 3:4 (7.), 6:9 (17.), 9:10 (22.), 9:12 (25.), 11:12 (27.), 11:15 (Hz.) – 11:16 (31.), 14:17 (35.), 16:21 (41.), 18:21 (45.), 18:23 (46.), 24:29 (58.), 27:30 (Ende).

Strafen: 4/2, davon ein Mal direkt Rot für Szücs (BHC, 52:04).

Zuschauer: 4600

Schiedsrichter: Hartmann/Schneider.

 

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/87981/

Kommentar verfassen