«

»

Beitrag drucken

FRISCH AUF! gegen die Rhein-Neckar Löwen

FRISCH AUF! Göppingen empfängt am Samstag dieser Woche den Liga-Konkurrenten und aktuellen Deutschen Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen zum Bundesliga-Heimspiel in der EWS Arena. Das Spiel wird am 8. Dezember um 20.30 Uhr angeworfen und von den Schiedsrichtern Nils Blümel und Jörg Loppaschewski geleitet. Beide Vereine haben sich in jüngster Zeit aus einer vorigen Formkrise herausgearbeitet. Den Rhein-Neckar Löwen gelangen beeindruckende Siege in Kristianstad und zu Hause gegen Magdeburg. FRISCH AUF! hat in der DKB Handball-Bundesliga zuletzt einen 8:0 Punkte-Lauf hingelegt. Während die badischen Gäste die Punkte ganz dringend für das Rennen um den Meistertitel benötigen, kann FRISCH AUF! befreit aufspielen und versuchen, die Überraschung vom 28:26-Sieg der Vorsaison zu wiederholen.

Beide Vereine waren am Donnerstag dieser Woche im Pflichtspieleinsatz. FRISCH AUF! hat dabei gegen die Eulen Ludwigshafen mit 30:26 gewonnen. Rückblickend muss man von einem Arbeitssieg sprechen, denn die Konzentration und Leistung der vorangegangenen drei Spiele konnte das Team von Trainer Hartmut Mayerhoffer dabei nicht abrufen. Möglicherweise war bei den Spielern auch schon das baden-württembergische Derby in den Hinterköpfen. Immerhin konnte der FRISCH AUF!-Trainer im Lauf des Spiels die Spielanteile der einzelnen Spieler breit verteilen. Für das Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen wird dann allerdings eine Steigerung benötigt. Immerhin stehen dafür bis auf den langzeitverletzten Tim Sörensen alle Spieler des Kaders zur Verfügung, nachdem zuletzt auch Tim Kneule und Allan Damgaard ihre Beschwerden überwunden haben. Nur eine Trainingseinheit steht den Grün-Weißen zur Verfügung, um sich mit Video und taktischem Training auf das Spiel vorzubereiten, aber das Spielsystem des Pokalsiegers ist durch die vielen HBL- und CL-Übertragungen ohnehin bekannt.

Bei den Rhein-Neckar Löwen läuft es in dieser Saison an und für sich sehr gut. In der Champions League ist der Einzug in die Playoff-Spiele bereits so gut wie sicher und es geht in den restlichen Gruppenspielen noch um eine möglichst gute Gruppenplatzierung, um sich Vorteile bezüglich des Rückspiel-Heimrechts und der möglichen Qualität der kommenden Gegner in den KO.-Runden zu sichern. In der Liga musste man beim Unentschieden gegen Leipzig und bei einer Niederlage gegen Kiel drei Punkte zu Hause abgeben, während auswärts lediglich die Niederlage in Flensburg zu Buche steht. Ein Punktekonto von aktuell 25:5 Punkten ist kurz vor dem Abschluss der Vorrunde als normal anzusehen und lässt im Rennen um die Tabellenspitze noch alle Möglichkeiten offen, zumal die vielen Neuzugänge der RNL inzwischen im Team von Trainer Nicolaj Jacobsen gut eingespielt sind. Wie FRISCH AUF! auch sind bei den Rhein-Neckar Löwen derzeit kaum verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen, nachdem zuletzt auch Patrick Groetzki auf dem Parkett zurück ist. Die RNL kommen also mit voller Kapelle und einem eindrucksvollen 28:22-Heimsieg gegen den SC Magdeburg im Rücken, bei dem es nach 50 Spielminuten sogar 25:15 stand, so überlegen waren die Löwen. Spielbestimmende Figuren bei den RNL sind nach wie vor Andy Schmid und Alexander Petersson, die sich mit dem neuen Kreisläufer Jannik Kohlbacher bereits sehr gut verstehen.

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: „Das wird am Samstag ein Highlight. Wir spielen gegen den amtierenden Pokalsieger und vormaligen zweifachen Meister. Der Substanzverlust der RNL durch die Zusatzbelastung CL ist nicht von der Hand zu weisen. Aber die Mannschaft hat so viel Qualität, das das ein dickes Brett wird, das wir bohren müssen.“ Christian Schöne ergänzt: „Sowohl für die Mannschaft als auch die Fans wird das Derby ein Höhepunkt. Das Spiel wird sehr gut besucht sein und wir hoffen auf eine ausverkaufte Halle. Beide Mannschaften hatten am Donnerstag ein Spiel, also geht es auch darum, möglichst schnell zu regenerieren. Wir wollen den Löwen am Samstag Paroli bieten.“

Für das Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen sind bisher 4600 Karten abgesetzt. Die Sitzplatzkarten sind ausverkauft. Stehplatzkarten sind über den Vorverkauf und auch an der Tageskasse noch verfügbar. FRISCH AUF! rechnet auf dieser Basis mit einer Zuschauerzahl von deutlich über 5000 Zuschauern. Die Tageskasse öffnet um 19.00 Uhr. Die EWS Arena öffnet ihre Pforten ebenfalls um 19.00 Uhr. Der Bus-Shuttle aus der Oede ist aktiviert und beginnt um 19.15 Uhr. Das Parken und die Busabfahrt erfolgen aus dem Parkplatz östlich der Christian-Grüninger-Straße (Höhe Michael-Kirche).

 

FRISCH AUF! – Rhein-Neckar Löwen

Samstag, 8. Dezember 2018, 20.30 Uhr

EWS Arena Göppingen.

 

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/82952/

Kommentar verfassen