«

»

Beitrag drucken

Drei Süßener Triathleten kämpfen um EM-Medaillen in Glasgow

Bei den aktuell ausgetragenen disziplinübergreifenden Europa-Meisterschaften im schottischen Glasgow und in der deutschen Hauptstadt Berlin steigen am Donnerstag die Triathleten in die Wettkämpfe ein.

Im Rahmen der Kontinentalmeisterschaften tragen die Dreikämpfer ihre Wettkämpfe über die Olympische Distanz aus, zudem wird der neue Mixed-Staffelwettbewerb, welcher 2020 in Tokio erstmals olympisch sein wird, ebenfalls in Glasgow ausgetragen.

Am Donnerstag um 14:30 Uhr (live im ZDF) starten die Frauen in ihr Rennen, die Deutsche Laura Lindemann gilt hier als Mitvaforitin.

Spannend wird es vor allem am Freitag um 17:00 Uhr im Lager der Triathleten des WMF BKK-Team AST Süßen. Mit Lukas Pertl, Lukas Hollaus und Jacopo Butturini wurden drei Süßener Bundesliga-Triathleten für das Rennen in der schottischen Metropole nominiert. Das Rennen, welches live in der ARD übertragen wird, gilt als offen und zumindest für Pertl und Hollaus, welche zuletzt 2017 in Münster für die Süßener am Start waren, scheint eine TOP10-Platzierung möglich.

Jacopo Butturini, welcher seit Anfang des Jahres für Kroatien startet, ist in das Feld der 60 Triathleten der Elite kurzfristig nachgerückt, kann aber vor allem auf seine Schwimmstärke setzen, welcher er bereits im Juni beim Bundesliga-Rennen im Kraichgau für die Süßener bewiesen hat.

Pertl und Hollaus werden dann auch für ihr Heimatland Österreich am Samstag um 18.35 Uhr im ZDF in den Mixed-Staffelwettbewerb eingreifen. Bei diesem hochgradig spannenden Rennformat starten zwei Frauen und zwei Männer über jeweils 300 Meter Schwimmen, 5 Kilometer Radfahren und 1,5 Kilometer Laufen.

 

PM Simon Weißenfels

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/76419/

Kommentar verfassen