«

»

Beitrag drucken

Süßener Triathleten gewinnen trotz Ausfall in Erbach – Haas Dritter – Zweite Süßener Mannschaft gewinnt Liga Nord-Gesamtwertung

Der Landesliga-Klassiker in Erbach bot den Triathleten aus dem Land auch in diesem Jahr wieder beste Bedingungen rund um den Badesee nahe Ulm, wo die dritte Station der Liga in Baden-Württemberg ausgetragen wurde.

Im Feld der ersten Liga wollten sich vor allem die Göppinger Triathleten vom Hansalog-Services Team noch eines der sechs Finaltickets für das Finalrennen am 12. August in Karlsdorf sichern, wo in einem Rennen die baden-württembergischen Meistertitel vergeben werden.

Die Bundesliga-Reserve der Süßener WMF BKK-Athleten dagegen, vor dem Rennen Tabellen-Vierter, konnte in Richtung des Tagessieges schielen. Beim Schwimmen über zwei Runden und insgesamt 1,5 Kilometer gelang Michael Haas der Sprung in die siebenköpfige Spitzengruppe, welche auch so das vierzig Kilometer lange Radfahren anführte. Auf dem Weg vom Schwimmen in die Wechselzone trat Sebastian Veith in einen spitzen Stein und musste nach dieser Verletzung das Rennen früh aufgeben, sodass seine vier Teamkollegen verpflichtend alle in die Wertung kommen mussten.

Beim Laufen konnte Michael Haas dann im Feld der siebzig Athleten sogar ab Kilometer 4 in Führung gehen, wurde dann aber noch vom laufstarken Patrick Reger aus Mengen, aktuell Deutscher Meister im Duathlon abgefangen. So lief Haas letztendlich nach 2:01:33h im Erbacher Stadion über die Ziellinie und konnte sich über Platz 3 der Tageswertung freuen. Ihm folgten seine Teamkollegen Phillip Bahlke auf Platz 13, der laufstarke Matthias Flunger als 22. und Malte Gümmer auf Platz 29. Dank dieser kompakten Teamleistung gewannen die Süßener das Rennen in Erbach mit der niedrigsten Platzziffer des Tages vor den Teams aus Heuchelberg und Neckarsulm.

Auch die Göppinger Dreikämpfer zeigten sich im Vergleich zu den ersten beiden Saisonrennen verbessert. Hannes Bitterling konnte sich vor allem auf der Laufstrecke auszeichnen und war als Schnellster Göppingen auf Platz 11 im Ziel. Ihm folgten Matthias Braun als 17., Benjamin Nagel auf Platz 24, Thomas Braun als 31. und Tobias Huber auf Platz 49. Mit Platz 4 der Tageswertung gelang den Göppingern damit auch der Sprung unter die Top 6 der Tabelle und somit sind die Tabellen-Zweiten aus Süßen und Sechsten aus Göppingen direkt für das Meisterschafts-Finale qualifiziert.

In der Liga Nord konnte die zweite Süßener Mannschaft mit Platz 4 der Tageswertung den Sieg in der Endabrechnung der erstmalig ausgetragenen Liga Nord mit 32 Mannschaften feiern. Hannes Müller als 12., Armin Aichinger als 13. und der 14. Marcus Büchler sicherten den Süßenern den Gesamtsieg und so gehen die Süßener als Sieger der Liga Nord in das Nordcup-Finalrennen am 14. Juli am Schluchsee.

Ebenfalls am Schluchsee dabei sind Süßens dritte Mannschaft und Göppingens zweite Mannschaft. Süßen 3 wurde in Erbach mit Claudio de Santis auf Platz 16, Yves Zilian als 24. und Sven Wassermann als 92. Tages-13. und Sechster der Abschlusstabelle. Auf Platz 9 der Endabrechnung landete die Göppinger Reserve, welche in Erbach mit Marko Glassner auf Platz 30, Moritz Kast als 41. und Patrick Sijan als 96. 20. der Tageswertung wurden.

In der Masters Nord wird das Sparda-Team Rechberghausen ebenfalls beim Finale am Schluchsee dabei sein. Die Senioren bestätigten mit Platz 5 in Erbach erneut ihre konstante Entwicklung der Saison. Dank einer tollen Radleistung wurde Dirk Köhler Schnellster der Blauen aus Rechberghausen und lief auf Platz 8. Ihm folgten Paul Schaaf auf Platz 12, Thomas Seid als 24. und Michael Schweiß als 25. Platz in Erbach bedeutet nun Platz 3 in der Tabelle der zehn Senioren-Teams.

Die einzige Frauenmannschaft aus dem Kreis stellen in diesem Jahr abermals die Süßener WMF BKK-Triathletinnen. Nach ihrer Babypause überzeugt vor allem Rabea Vögtle über die Olympische Distanz in Erbach. Mit einer Laufzeit von knapp über 40 Minuten lief sie auf Platz 6 der Tageswertung. Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Reona Meier auf Platz 20 und Laura Müller als 44. bedeutete dies Platz 7 der Tageswertung und Platz 10 in der Tabelle. Somit starten die Süßenerinnen ebenfalls am Schluchsee im kleinen Finale der Damen.

 

Foto (DTU ):  Michael Haas

PM Simon Weißenfels

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/73393/

Kommentar verfassen