«

»

Beitrag drucken

Verbandsliga-Auftakt für Göppinger Wasserballer

Nach dem zurückliegenden Meisterschaftsgewinn im Bezirk Süd-/Ostwürttemberg starten die Göppinger Wasserballer nun erstmals für den SV04 in die Verbandsliga Baden-Württemberg. Die letzte Verbandsligazugehörigkeit liegt gut 20 Jahre zurück. Ende der 90er spielte der Wasserballclub Staufen (WBC), das Team des bereits verstorbenen Manfred Deibele aus Salach, in der zweithöchsten Spielklasse von Baden-Württemberg. Aus dem damaligen Kader sind neben Torwart Franz Pribil noch Dieter Böhringer und Henry Klügel als Spieler aktiv.

Das jetzige Team von Cheftrainerin Karla Vega geht die sportliche Herausforderung ganz gelassen und ohne Druck an und möchte das höhere spielerische Niveau insbesondere für die jüngeren Akteure zur Weiterentwicklung nutzen. Personell hat sich im Vergleich zur Vorsaison nicht viel verändert. Mit Wolfgang Laib verstärkt lediglich ein ehemaliger verbands- und oberligaerprobter Heilbronner Mitspieler von Olaf Baumann die 1. Mannschaft des SV04.

Leider verlief die Saisonvorbereitung sehr durchwachsen und war geprägt von Verletzungspech. Zumindest in den ersten Spielen in diesem Jahr müssen die Göppinger daher auf die Jäkle Brüder verzichten. Torgarant Peter Jäkle (Leistenbruch) muss sich noch einer Operation unterziehen, sein Bruder Tobias laboriert hingegen an Schulterproblemen.

Zum Auftaktspiel gastiert der befreundete VfL Kirchheim im HoGy-Bad. Beide Vereine verbindet eine Kooperation im Jugendbereich, die auch in der kommenden Saison mit insgesamt drei gemeinsamen Mannschaften (U12/U14/U16) fortgeführt wird. Mangels Trainingsmöglichkeiten in Göppingen gastieren die Jugendspieler des SV04 regelmäßig am Wochenende im benachbarten Landkreis.

Die Spielrunde für die 2. Mannschaft der Aktiven  im Bezirksliga Süd-/Ostwürttemberg beginnt erst im neuen Jahr.

VL BW_Spieltermine SV04 Göppingen

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/58893/

Kommentar verfassen