«

»

Beitrag drucken

FRISCH AUF! vor dem Start in den EHF Cup

Mit dem Heimspiel gegen den norwegischen Vertreter OIF Arendal im Rahmen der der WMF-Europapokalnacht am kommenden Mittwoch um 20.00 Uhr in der EWS Arena beginnt für die FRISCH AUF!-Mannschaft auch der dritte Pflichtspiel-Wettbewerb. FRISCH AUF! zieht als Titelverteidiger in den Wettbewerb, muss aber zunächst auf der Hut sein und sich mit einem Weiterkommen in der anstehenden dritten Runde auch erst einmal die Teilnahme an der Gruppenphase zu sichern. Norwegische Mannschaften sind grundsätzlich nicht zu unterschätzen. Die Erfolge ihrer Nationalmannschaft beweisen die Spielfähigkeit der Skandinavier, die auf Klubebene neben Arendal regelmäßig auch mit Fyllingen (Oslo), Elverum und Haslum in den verschiedenen internationalen Wettbewerben vertreten sind.

OIF Arendal hat sich seit Jahren in der Spitze des norwegischen Vereinshandballs etabliert und wurde 2015 und 2016 norwegischer Meister. Die FRISCH AUF!-Zuschauer können sich auf ein attraktives internationales Handballspiel freuen, denn die OIF-Mannschaft praktiziert den typisch skandinavischen Handballstil. Arendal hat in der ersten Runde des EHF Cups im luxemburgischen Esch zweimal gewonnen und ist trotz des abgegebenen Heimspielrechts sicher in die zweite Runde eingezogen. In dieser 2. Runde gab es erneut zwei Siege, wobei der Gegner mit den OCI Lions Limburg ein auch FRISCH AUF! bekannter Verein war. 28:25 in Holland und 29:26 zu Hause waren die beiden Resultate, die erneut ein sicheres Weiterkommen bedeuteten. In der heimischen 1. Liga Norwegens steht OIF Arendal derzeit auf Platz 2, nur knapp hinter Spitzenreiter und CL-Teilnehmer Elverum.

Arendal tritt überwiegend mit Spielern aus dem eigenen Land an. Allerdings haben sie auch fünf ausländische Spieler an Bord: Der Kroate Josip Vidovic spielt Rückraum Mitte. Die Kreisläufer Per Ekman (Schweden) und Munk Johanson (Dänemark) müssen zumeist dem Norweger Laurits Rannekleiv den Vorzug lassen. International unterwegs sind auch der Ukrainer Oleg Macharashvili und Torwart Uros Tomic (Serbien). Die wichtigsten Torschützen im laufenden EHF Cup sind Linksaußen August Pedersen (30 Treffer) und der Halblinke Erik Pedersen (19). Auf Rechtsaußen wirbelt der 19-jährige Junioren-Nationalspieler Sander Simonsen

FRISCH AUF! möchte natürlich schon im Hinspiel einen Schritt in Richtung Qualifikation für die Gruppenphase machen und hofft dabei auf breite Unterstützung. Christian Schöne (Sportlicher Leiter): „Im Hinspiel haben wir Heimrecht, das wir nutzen möchten, um vorzulegen. Wir werden OIF Arendal nicht unterschätzen, aber wenn wir so spielen, wie zuletzt in der Liga, dann habe ich keine Bedenken, dass wir ein gutes Hinspiel-Ergebnis vorlegen können.“

Durch den internationalen Charakter der Europapokal-Spiele entsteht bei diesen Begegnungen immer ein ganz spezielles Flair bzw. eine besondere Atmosphäre in der EWS Arena. Für diese Begegnung ist zu beachten, dass das Heimspiel aufgrund des Entfalls der Players‘ Night in dieser Saison in der Dauerkarten enthalten ist. Dennoch sind für diese Begegnung sowohl im Sitzplatz-Bereich als auch im Stehplatzbereich ausreichend Tickets verfügbar. Der freie Vorverkauf über die bekannten Kanäle ist voll im Gange. Tickets sind für 20 Euro in der Kategorie 1 (Längstribünen) und 15 Euro in der Kategorie 2 (Kurven- und Hintertorbereich) erhältlich. Analog der Bundesligaspiele bietet FRISCH AUF! für dieses Spiel auch Kinder- und Jugendkarten (7- 15 Jahre) im Sitzplatzbereich an. Für Kinder und Jugendliche sind Karten in der Kategorie 1 für 17 Euro und in der Kategorie 2 für 13 Euro erhältlich.

Für dieses Spiel konnte mit der WMF ein großer Match-Partner und Namensgeber gewonnen werden. Die WMF wird rund um das Spiel werblich auftreten und hat zudem viele Kunden und Mitarbeiter eingeladen.

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/58829/

Kommentar verfassen