5. Max Liebhaber-Pokal: Die FCH Saisoneröffnung am Samstag gegen den VfB Stuttgart

In bewährter Tradition ist es rund eine Woche vor dem Start in die neue Zweitligasaison wieder soweit: Am kommenden Samstag, 22. Juli 2017, steigt um 16 Uhr in der Voith-Arena der Max Liebhaber-Pokal, der bereits zum fünften Mal stattfindet. Gegner des 1. FC Heidenheim 1846 wird der Bundesligaaufsteiger VfB Stuttgart um Cheftrainer Hannes Wolf sein. Die Stadionöffnung ist um 14 Uhr.

Frank Schmidt blickt mit großer Vorfreude auf den bevorstehenden Härtetest seiner Mannschaft gegen den schwäbischen Nachbarn: „Nachdem wir im Trainingslager in Oberösterreich intensiv und sehr gut gearbeitet haben und in drei Testspielen zusätzliche Eindrücke über den aktuellen Stand unserer Mannschaft gewinnen konnten, wird uns der Test gegen Stuttgart weitere wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf den Saisonstart bringen. Wir freuen uns, im Rahmen der Saisoneröffnung, uns dabei unseren Zuschauern erstmals wieder präsentieren zu können. Mit dem VfB Stuttgart haben wir außerdem einen hochattraktiven Gegner, der uns in allen Bereichen maximal fordern wird. Wir wollen mit einer guten Leistung gegen den VfB in die letzte Trainingswoche vor dem wichtigen Zweitligaauftakt gegen Erzgebirge Aue gehen.“

Der FCH lädt alle Dauerkarteninhaber der Saison 2017/18 zum 5. Max Liebhaber-Pokal selbstverständlich wieder in die Voith-Arena ein, diese haben freien Eintritt. Die Dauerkarten für die Saison 2017/18 sind bereits gültig. Tageskarten für den Max Liebhaber-Pokal sind ebenfalls noch an den Tageskassen oder im Onlineshop (tickets.fc-heidenheim.de ) erhältlich. Wichtiger Hinweis: Wie immer bei Freundschaftsspielen bleibt der Sparkassen BusinessClub geschlossen. Die Haupttribüne ist aber selbstverständlich geöffnet und über die Seiteneingänge begehbar. Die normalen Parkkarten (P1, P2 und P5) haben auch für das Spiel am Samstag wie gewohnt ihre Gültigkeit.

Der FCH Fanshop by Liha-Werbung wartet dabei mit attraktiven Angeboten auf. Es wird beispielsweise ein Aktions-Schal für 12 Euro im FCH Fan- und Ticketshop sowie am FCH Fanshopmobil erhältlich sein, von dem ein Teil des Erlöses an das HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum gespendet wird.

Alle Infos zu allen aktuellen Fanshopartikeln finden FCH Fans im neuen Fanartikelkatalog 2017/18, der im Anschluss an die Partie an den Eingängen zur Voith-Arena und im FCH Fan- und Ticketshop erstmals verteilt wird.

Etwa 30 Minuten vor Anpfiff werden in der Voith-Arena, aus dem Innenraum heraus, kostenlose Überraschungen an die Zuschauer durch den FCH Fanshop by Liha-Werbung verteilt. Danach steht die Mannschaftspräsentation mit der Vorstellung aller Neuzugänge in einem stimmungsvollen Rahmen auf dem Programm.

 

Über den Max Liebhaber-Pokal

Die Idee, den Max Liebhaber-Pokal auszutragen, entstand durch die langjährige Partnerschaft zwischen dem 1. FC Heidenheim 1846 und Liha-Werbung, dem exklusiven FCH Merchandising-Partner. Das Max Liebhaber Werk wurde im Oktober 2012 mit Sitz in Heidenheim durch die Liha-Werbung, Jürgen und Dr. Thomas Liebhaber, ins Leben gerufen. Ziel ist es, mit dem Max Liebhaber-Pokal sowohl soziale als auch kulturelle Einrichtungen zu unterstützen. Aus diesem Grund sind zur offiziellen Saisoneröffnung 2017/18 auch wieder zahlreiche soziale und kulturelle Einrichtungen aus der Region in die Voith-Arena eingeladen.

Am Samstag (Anpfiff 16 Uhr, Voith-Arena), zum Heimspiel gegen den VfB Stuttgart, verkehren wieder wie gewohnt kostenlose Bus-Shuttle – auch ab dem ZOB!

Wie bereits in der vergangenen Saison, steht allen FCH Fans und Besuchern der Voith-Arena als kostenloses Angebot der Shuttle vom P+R Ost mit den beiden Einstiegsstellen am Werk- bzw. Schillergymnasium zur Verfügung. Der Aus- und Einstieg auf dem Schlossberg befindet sich dabei an der Bushaltestelle Schloßhaustraße, an der Einfahrt zum Klinikum. Außerdem verkehren natürlich auch weiterhin Bus-Shuttle von den Seewiesen (P+R Nord), diese halten auch am ZOB, Haltestelle 03 (am Bahnhof HDH). Ebenso verkehren vom HARTMANN Mitarbeiterparkplatz (P+R Süd) bzw. dem Berufsschulzentrum/Karl Rau-Halle (P+R West.) weitere Busshuttle. Die Haltestelle für P+R Süd (Aus- und Einstieg) an der Voith-Arena für den Shuttle zurück Richtung HARTMANN ist die Ecke Katzental/Mergelstetter Reute, um einen möglichst schnellen Heimweg zu ermöglichen.

Die Paul Hartmann-Straße ist nach abgeschlossenen Bauarbeiten fortan wieder aus beiden Richtungen befahrbar! Der Aus- und Einstieg für die Shuttle vom Berufsschulzentrum/Karl Rau-Halle bzw. von den Seewiesen befindet sich unmittelbar vor der Einfahrt in die Voith-Arena.

Hier finden Sie den aktuellen Busshuttleplan mit allen Haltestellen und Fahrzeiten!

WICHTIGE ZUSCHAUERHINWEISE: Aufgrund einer verkehrsrechtlichen Auflage durch die Stadt Heidenheim wird die Ausfahrt sämtlicher Parkplätze, die sich direkt an der Voith-Arena befinden – inklusive aller Business- und Medien-Parkplätze – ab Spielende bzw. mit dem Schlusspfiff für mind. 30 Minuten gesperrt. In dieser Zeit können alle direkt an der Voith-Arena geparkte PKWs und Krafträder NICHT abfahren. Sollten Sie früher bzw. pünktlich die Heimreise antreten wollen, dann bitten wir Sie, ein paar Minuten vor Ende des Spiels vom Parkplatz zu fahren.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/52575/

Kommentar verfassen