Der 1. FC Heidenheim 1846 zieht seine Kaufoption bei Stürmer Denis Thomalla

Im Rahmen des heutigen Pressegesprächs vor dem Heimspiel morgen (13 Uhr, Voith-Arena) gegen den SC Paderborn gab FCH Geschäftsführer Holger Sanwald bekannt, dass der 1. FC Heidenheim 1846 die festgeschriebene Kaufoption bei Stürmer Denis Thomalla wahrnehmen wird. Über die Transfermodalitäten wurde dabei Stillschweigen vereinbart. 

Denis_ThomallaDer 23-jährige gebürtige Pforzheimer ist noch bis zum 30. Juni vom polnischen Erstligisten Lech Posen ausgeliehen und wird anschließend fest verpflichtet. „Wir werden bei Denis die Kaufoption ziehen, weil wir von ihm und seinen Qualitäten absolut überzeugt sind. Er hat in den letzten Monaten bei uns bereits nachgewiesen, welches Potential in ihm steckt“, erklärte Geschäftsführer Holger Sanwald dazu.

Denis Thomalla war in der Winterpause nach Heidenheim gewechselt. In der 2. Bundesliga erzielte er seither in neun Einsätzen drei Treffer. Die Vertragslaufzeit des Angreifers ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht endgültig geklärt. Thomalla wird sich aber mindestens für zwei Jahre an den FCH binden.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/28346/

Kommentar verfassen