Spielbericht 1. Mannschaft: ERFOLGREICHER SAISONABSCHLUSS

Nachdem man die erste Saison in der Landesliga mit dem zweiten Platz beendet hatte, ging es für die Aichelberg Indians vergangenes Wochenende zum Herbstturnier nach Villingendorf. Aufgrund der kurzfristigen Absage der Ravensburger wurde der Turniermodus geändert und in der Vorrunde traten alle Teams gegeneinander an.

Zum Auftakt am Samstag verloren die Indians im letzten At Bat mit 2-3 gegen die gastgebenden Cavemen. Rechtzeitig zum Spiel gegen den bayerischen Landesligisten aus Steinheim erwachten die Schläger der Aichelberger und man brachte einen ungefährdeten 8-2 Sieg nach Hause. Zum Abschluss des ersten Tages ging es gegen den Titelverteidiger, die Nagold Mohawks, die ihre ersten beiden Partien bereits gewonnen hatten. In einem hochklassigen Game trennten sich beide Teams wegen des Zeitbegrenzung mit einem verdienten 2-2.

Nach einer feucht-fröhlichen Nacht, war der erste Gegner die Spielgemeinschaft aus Spielern des österreichischen Zweitligisten Hallein Braves und den Bretten Kangaroos und es folgte ein weiteres relativ deutliches 8-2 für die Indianer. Am Ende der ausgeglichenen Vorrunde standen damit die Aichelberger und die Nagolder mit jeweils einem halben Spiel Vorsprung vor Steinheim und Villingendorf.

Die Cavemen setzten sich zunächst im Spiel um Platz 3 und 4 klar und deutlich gegen die Red Phantoms durch, bevor gegen 15 Uhr bei sommerlichen Temperaturen und einer voll besetzten Tribüne der erste Pitch des Finales geworfen wurde. Die beiden ersten Innings brachten keinem Team Runs. In der ersten Hälfte des dritten Innings setzten die Aichelberger ein erstes Ausrufezeichen und erzielten fünf Runs. Die Mohawks konterten im nächsten Halbinning noch einmal, aber es gelang ihnen nur, einen Läufer über die Homeplate zu bringen. Im vierten Abschnitt gelang der Indians Offensive alles, während die Nordschwarzwälder nicht in der Lage schienen, das dritte Aus zu machen. 12 weitere Runs kamen nach Hause, gehighlightet von einem Grand Slam Homerun, der mit einem Schwung vier Punkte brachte. Anschließend gelang den Aichelbergern drei schnelle Aus und das Spiel wurde aufgrund der Mercy Rule nach vier Innings mit 17-1 für die Indians gewertet, was einen weiteren Titelgewinn beim Herbstturnier bedeutete.

Sara Hauschild

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/159306/

Kommentar verfassen