FRISCH AUF! verliert deutlich gegen die MT Melsungen: FRISCH AUF! – MT Melsungen 23:29 (15:13)

FRISCH AUF! kam gut in das Spiel gegen die MT Melsungen. Tim Kneule markierte gleich im ersten Angriff das 1:0. Einige Minuten lang fiel kaum ein Treffer, weil Gästekeeper Nebojsa Simic gleich Paraden zeigte und FRISCH AUF! in der Abwehr aufmerksam war. Den Ausgleich durch die MT beantwortete erneut Tim Kneule mit dem 2:1 aus einem Tempogegenstoß. Dann aber gingen die Gäste erstmals mit 2:3 in Führung.

Nach dem 2:4-Treffer nahm FRISCH AUF! seine erste Auszeit. Prompt lief es wieder besser. David Schmidt und Till Hermann sorgten für die 5:4-Führung. In der Folge konnten die Grün-Weißen diese Führung bis auf 9:5 ausbauen, weil in der Abwehr Ballgewinne gelangen und vorne Tim Kneule Blaz Blagotinsek, David Schmidt und Till Hermann vier Treffer in Folge erzielten. Vor allem der junge Linksaußen, der Marcel Schiller vertrat, wusste durch sein aufmerksames und konsequentes Spiel zu überzeugen. Bis zum 11:7 in der 19. Spielminuten blieb diese Vier-Tore-Führung gewahrt, auch weil Josip Sarac traf. Dann aber kam die MT wieder besser auf. FRISCH AUF! konnte in dieser Phase eine Überzahl nicht nutzen und die Gäste kamen auf 11:9 heran. Paraden von Daniel Rebmann gegen freie Werfer war es zu verdanken, dass mehrfach noch eine Drei-Tore-Führung erzielt werden konnte, so durch Treffer von Gilberto Duarte, Till Hermann oder Blaz Blagotinsek. Jon Lindenchrone erzielte kurz vor der Halbzeit das 15:12, aber die MT setzte den letzten Treffer zum Halbzeitstand von 15:13.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit lief bei FRISCH AUF! nichts zusammen. Drei Gästetreffer in Folge brachten eine 15:16-Gästeführung und FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer zückte den grünen Karton. Anschließend markierte Kresimir Kozina den 16:16-Ausgleich. Die Gäste spielten jetzt aber besser wie in Durchgang eins und gingen umgehend wieder in Führung. Sie konnten sich auf ihren Keeper Nebojsa Simic verlassen, der eine Parade an die andere reihte. Kresimir Kozina konnte noch einmal zum 17:19 verkürzen, aber dann brachte ein 0:4-Lauf die Vorentscheidung des Spiels. FRISCH AUF! spielte jetzt zu drucklos und erzielte sieben Minuten lang keinen Treffer. Schon stand es 17:23. Ab dem 19:24-Zwischenstand (46.) versuchte es FRISCH AUF! mit einer offensiveren 5:1-Abwehr, aber die MT-Spieler ließen jetzt ihre individuelle Klasse aufblitzen. Dagegen scheiterten die FRISCH AUF!-Werfer immer wieder am MT-Keeper. Beim 19:27 (53.) durch Andres Gomes war das Spiel endgültig entschieden. FRISCH AUF! brachte in der Endphase die jungen Spieler Oskar Neudeck und Valentin Abt, der aufgrund der Verletzung von Marcel Schiller als Backup für Till Hermann im Kader stand. Während Oskar Neudeck noch ein Treffer gelang, konnte der Jugendbundesligaspieler einen Siebenmeter in der Schlussminute nicht verwerten. Das Publikum hätte ihm das gegönnt. So endete das Spiel mit einer deutlichen 23:29-Niederlage von FRISCH AUF, die angesichts der nur acht erzielten eigenen Treffer in Halbzeit Zwei verdient war.

Gästetrainer Roberto Garcia Parrondo: „Ich habe eine hohe Meinung von Göppingen. Es sind immer enge Spiele. Wir sind natürlich sehr glücklich über den Sieg. In der ersten Halbzeit machen wir viele Fehler. Wir werfen Bälle weg und laufen zu oft durch den Kreis. Die zweite Halbzeit war dann dagegen sehr gut.“

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: „In der ersten Halbzeit machen wir ein gutes Spiel und spielen so wie wir es uns vorgenommen haben. Am Ende haben wir es aber auch mit dieser zweiten Halbzeit nicht verdient. Wir verwerfen unheimlich viel und geraten in einen absoluten Negativlauf. Dennoch dürfen wir uns nicht so präsentieren. Die Tiefe und Überzeugung hat komplett gefehlt. Im Angriff agieren wir zu zaghaft und in der Abwehr fehlt uns die Körpersprache. Die Köpfe gehen dann zu schnell nach unten. Melsungen hat daher verdient gewonnen. Dennoch ist es nicht nachzuvollziehen, warum wir zwei so unterschiedliche Halbzeiten spielen.“

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-38.), Sego (38.-60.); Neudeck 1, Kneule 4, Duarte 3, Lindenchrone 2, Sarac 1, Abt, Ellebaek, Blagotinsek 2, Goller, Gulliksen (ne.), Hermann 4, Kozina 2, Malus 2, Schmidt 2.

MT: Simic (1.-60.), Morawski (ne.); Malasinskas, Casado 4, Ignatow 3, Beekmann, Drosten, Jonsson 4, Arnarsson 3, Gomes 3, Kalarash, Häfner 6, Fuchs, Martinovic 3/1, Mandic 3, Pavlovic.

Spielfilm: 2:4 (7.), 5:4 (10.), 9:5 (16.), 11:9 (23.), 15:13 (Hz.) – 15:16 (35.), 16:19 (38.), 17:23 (43.), 19:27 (53.), 23:29 (Ende).

Strafen: 3/1.

Zuschauer: 2800.

Schiedsrichter: Köppl / Regner.

 

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/143812/

Kommentar verfassen