FRISCH AUF! stellt seine Neuzugänge vor: Marin Sego

Es war der frühere FRISCH AUF!-Trainer Velimir Petkovic, der den Namen Marin Sego immer wieder in den Ring warf, wenn es im Rahmen seiner Trainertätigkeit bei FRISCH AUF! um die Verpflichtung eines neuen Torhüters ging. Damals aber war Marin Sego Stammtorwart beim kroatischen Serienmeister RK Zagreb und wechselte später zu anderen europäischen Sputzenmannschaften, umd stets in der Champions League spielen zu können. Jetzt klappte es doch, denn die französische Spitzenmannschaft Montpellier HB möchte zukünftig auf zwei französische Torhüter bauen und Marin Sego hat noch genügend Adrenalin in seinen Adern, um erstmals in die Handball-Bundesliga nach Deutschland zu wechseln.

Seit nunmehr fünf Wochen trainiert der kroatische Nationaltorwart Marin Sego mit der FRISCH AUF!-Mannschaft. Dank seiner Landsleute Kresimir Kozina und Josip Sarac ist ihm der Einstieg erleichtert und er integriert sich gut in das Team von Trainer Hartmut Mayerhoffer. Ein Deutschkurs soll zudem helfen, dass die sprachlichen Barrieren schnell abgebaut werden. Befragt nach seinem ersten Eindruck und den Zielen, antwortet der Neuzugang in seiner ihm eigenen, ruhigen Art: „Ich fühle mich gut aufgenommen in der Mannschaft. Wir hatten jetzt sehr viel Training und alles läuft bisher sehr gut. Ich möchte in der neuen Saison gut spielen und damit dem Team helfen, seine Ziele zu erreichen. Die deutsche Bundesliga ist die stärkste Liga der Welt und ich bin sehr froh, jetzt hier zu spielen. Die anderen Mannschaften der Liga sind auch gut besetzt, daher fällt mir eine Prognose schwer. In der European League hängt viel von der Auslosung ab, aber wenn wir guten Handball spielen, werden wir den angestrebten Erfolg erreichen.“

Marin Sego, der in Mostar geboren ist, spielte in jungen Jahren in Mostar, Ljubuski und Cakovec, bevor er im Jahr 2008 zum kroatischen Topverein HC Zagreb wechselte. Der großgewachsene Torhüter hat in seinen bisherigen Vereinen RK Zagreb, Wisla Plock, Vive Kielce, Pick Szeged und Montpellier HB sehr viel internationale Erfahrung gesammelt. Hinzu kommen 59 Einsätze in der kroatischen Nationalmannschaft. Den größten sportlichen Erfolg konnte Marin Sego im Jahr 2016 feiern, als er mit Kielce die Champions League gewann. Und im Jahr 2018 gelang – auch dank der guten Leistungen von Marin Sego – mit Szeged der Gewinn der ungarischen Meisterschaft vor Abo-Meister Veszprem, damals ein kleine und vielbeachtete Sensation.

Die FRISCH AUF!-Verantwortliche suchten mit der Verpflichtung des Kroaten bewusst einen erfahrenen Partner neben Daniel Rebmann, der sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert hat. Marin Sego und FRISCH AUF! haben sich für zwei Jahre gebunden. Umso wichtiger ist es daher, dass sich FRISCH AUF! im Juni für den Europapokal qualifizieren konnte, denn so können die Qualitäten des neuen FRISCH AUF!-Torhüters auch zur internationalen Etablierung von FRISCH AUF! beitragen.

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/140402/

Kommentar verfassen