«

»

Beitrag drucken

Nachruf auf Werner Reiter

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) trauert um ihren ehemaligen Missionsreferenten und Verantwortlichen für Internationales auf der Bezirks-, Diözesan- und Bundesebene

 

Werner Reiter

 

Sein weltweites soziales Engagement in Asien und vor allem in Afrika war
in seinem Glauben begründet. Sein Leitmotiv war: „Es ist eine christliche Verpflichtung, sich für mehr Gerechtigkeit in der Welt zu engagieren“.

 

Von 1995 an hat er die KAB in Uganda aufgebaut und war bis 2007 insgesamt 15-mal mit seiner Frau Agnes vor Ort. Sie haben für die KAB rund drei Jahre ihres Lebens in Uganda verbracht. Heute hat die dortige KAB
etwa 7000 Mitglieder in 250 Gruppen, die allesamt Einkommen schaffende Projekte und Selbsthilfe initiieren und damit viel Gutes für die Menschen in Uganda bewirken.

Wir danken ihm für alles, was er getan hat.

 

Seiner Frau Agnes und seinen Angehörigen gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.

 

KAB-Diözesanvorstand                       Peter Niedergesäss, KAB-Diözesansekretär

KAB-Bezirk Unterer Neckar                Reinhard Keinert, KAB-Bezirkssprecher

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/67367/

Kommentar verfassen