DRK-Ebersbach: Es klemmt an allen Ecken und Enden

Immer mehr Menschen sind auf den Ebersbacher Tafelladen des Deutschen Roten Kreuzes angewiesen. Gesucht werden deshalb Spender, die Lebensmittel zur Verfügung stellen. Genauso dringend gebraucht werden aber Ehrenamtliche, die die vielfältigen Aufgaben übernehmen.

DRK-Tafelladen EbersbachZwei Mitarbeiter räumen die Regale ein, nachdem sie die Ware sortiert haben. Im Ebersbacher Tafelladen des DRK-Kreisverbandes Göppingen herrscht schon am frühen Morgen geschäftiges Treiben. Sabine Rauch hat alles im Blick und freut sich, dass der Tafelladen, der für immer mehr Menschen im unteren Filstal unverzichtbar geworden ist, vielfältig unterstützt wird. Doch dies ist leider nicht ausreichend. „Es sind immer mehr Menschen, die auf unsere Angebote angewiesen sind“, erlebt die Leiterin des Ladens regelmäßig. Es sind nicht zuletzt die Flüchtlinge, die auf die günstigen Lebensmittel angewiesen sind. Deshalb fehlt es im Tafelladen zwischenzeitlich überall. „Wir brauchen mehr Lebensmittelspenden, um alle unsere Kunden versorgen zu können“, betont die DRK-Mitarbeiterin. Insbesondere Trockenprodukte, Grundnahrungsmittel wie Mehl, Reis oder Zucker sind knapp und werden deshalb nur begrenzt ausgegeben. Es braucht aber auch noch mehr Ehrenamtliche, die Sabine Rauch unterstützen. Sie holen die Waren morgens in den Bäckereien, Lebensmittelgeschäften und Supermärkten ab und bringen sie in den Tafelladen. Dort werden sie – ebenfalls von Ehrenamtlichen – sortiert und frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse wieder verkaufsfertig verpackt. „Wir sind ein gutes Team und arbeiten sehr gut zusammen“, betont Rauch. Das Team freilich ist zu klein, um all die Arbeiten dauerhaft zu bewältigen. „Irgendwie ging es bislang immer“, sagt Rauch. Damit die so bleibt, sucht sie wieder Menschen, die fit sind, die Freude an der Arbeit in einem Team haben und gerne mit Menschen zusammen sind. Willkommen sind alle, „auch wenn sie nur eine oder zwei Stunden in der Woche Zeit haben“. Den Ehrenamtlichen bietet sie eine Hygieneschulung beim Landratsamt an. Und immer wieder werden sie eingeladen – zu einem Kaffeenachmittag oder einem kleinen Ausflug in die nähere Umgebung.

„Wer sich für unsere Arbeit interessiert, ist herzlich eingeladen, unverbindlich bei uns vorbeizuschauen und mit uns einen Schnuppertag zu verbringen“, betont Sabine Rauch. Sie steht während der Öffnungszeiten jederzeit für Fragen bereit.

Weitere Informationen unter 07163/5323612 (Tafelladen) oder 07161/6739-43; b.dibowski@drk-goeppingen.de und www.drk-goeppingen.de

Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 11 bis 13 Uhr

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/28456/

Kommentar verfassen