Einsendeschluss Diakonie Journalistenpreis – Bewerbungsfrist endet am 30. April

Am 30. April ist Einsendeschluss für den Journalistenpreis der Diakonie Baden-Württemberg. Bis dahin können noch Beiträge aus den Bereichen Print, Hörfunk (kurz/lang) und Fernsehen eingesendet werden. Darüber hinaus ist es in diesem Jahr erstmals möglich, Beiträge aus dem Bereich Online-Publikationen einzureichen.

Die Diakonie Baden-Württemberg zeichnet zum 14. Mal Autorinnen und Autoren aus für herausragende journalistische Leistungen in der Berichterstattung über soziale Themen. Außerdem lobt die Diakonie einen Sonderpreis „Flüchtlingsarbeit“ aus. Insgesamt geht es um Preisgelder in Höhe von 13.500.- Euro. Der Diakonie Journalistenpreis ist damit einer der großen Preise für sozialpolitische Berichterstattung in Deutschland

Eine Jury, bestehend aus namhaften Journalisten, Medienwissenschaftlern und Sozialexperten, bewertet Ihre Beiträge. Die Preisverleihung findet am 16. November 2016 in Karlsruhe statt.

Wichtig ist, dass die Beiträge vor dem 15. April veröffentlicht wurden. Nähere Informationen sowie die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.journalistenpreis-diakonie.de . Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Bewerbung rechtzeitig zukommen lassen.

Das Diakonische Werk Württemberg
Das Diakonische Werk Württemberg mit Sitz in Stuttgart ist ein selbstständiges Werk und der soziale Dienst der Evangelischen Landeskirche und der Freikirchen. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes unterstützt der Wohlfahrtsverband im Auftrag des Staates hilfebedürftige Menschen. Das griechische Wort „Diakonia“ bedeutet „Dienst“. Die Diakonie in Württemberg ist ein Dachverband für 1.200 Einrichtungen mit 40.000 hauptamtlichen und 35.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie begleiten Kinder, Jugendliche und Familien, Menschen mit Behinderungen, alte und pflegebedürftige Menschen, Arbeitslose, Wohnungslose, Überschuldete und andere Arme, Suchtkranke, Migranten und Flüchtlinge sowie Mädchen und Frauen in Not. Täglich erreicht die württembergische Diakonie über 200.000 Menschen. Das Diakonische Werk Württemberg ist ebenfalls Landesstelle der Internationalen Diakonie, Brot für die Welt, Diakonie Katastrophenhilfe und Hoffnung für Osteuropa.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/27610/

Kommentar verfassen