Pfarrer Markus Kohler (54) verlässt Göppingen

Die Kirchengemeinderäte wurden dieser Tage per E-Mail, die Gemeindemitglieder am Sonntag informiert. Pfarrer Markus Kohler verlässt aus gesundheitlichen Gründen  Göppingen. Er hat Bischof Dr. Gebhard Fürst darum gebeten, ihn von der Leitung  der Gemeinden in der Seelsorgeeinheit Profectio zum 30. April zu entbinden.

Die Seelsorgeeinheit Profectio umfasst die Kirchengemeinden Göppingen Sankt Josef (1657) mit San Francesco de Assisi (1342), Göppingen Sankt Paul (1633), Ursenwang Heilig Geist (1722) mit Schlat. Die drei Erstkommunionfeiern nach dem Biesinger-Modell mit insgesamt 27 Kindern, ob liegt noch seiner Verantwortung.

 

Felix Müller, Dekanatsreferent

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/1916/

Kommentar verfassen