CJD Bläsiberg: Koch – Azubis beim 30. Laurentiustag

Schwarzes Tor trifft weiße Zunft – Unter diesem Motto stand der 30. Laurentiustag in der schönen Römerstadt Trier. Vor einer imposanten Kulisse wurden Köche aus ganz Deutschland begrüßt.

laurenzAuch  Ausbilder und Azubis des Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland e.V. (CJD) Bläsiberg fuhren zu diesen Koch-Tagen nach Trier.

Organisiert wurde der dreitägige Event vom Verband der Deutschen Köche e.V. (VdK) und Verein der Köche Trier e.V.
Die Fahrt ging vom CJD Bläsiberg nach Luxemburg in eine Jugendherberge. Hier wurde für die nächsten Tage Quartier bezogen und Kontakte zu anderen Köchinnen und Köchen geknüpft. Beim gemeinsamen Grillen konnten sich die Azubis mit ihresgleichen austauschen und den Abend gemütlich ausklingen lassen. Am nächsten Tag ging die Fahrt zurück nach Deutschland. Treffpunkt war das schwarze Tor in Trier. An der Porta Nigra stellten sich die Köche dann nach Bundesländern auf. Für das Land Baden-Württemberg durfte unsere Auszubildende Binca N. die Flagge mit der Aufschrift: „Kreative Köche e.V. Wir sind Kochkünstler!“ tragen. Der gemeinsame Marsch endete im Trierer Dom.  In einem feierlichen Gottesdienst wurden die Flaggen getauft. Nach Gottesdienstende standen alle Flaggenträger für die teilnehmenden Köche Spalier. Nach  einem gemeinsamen Mittagessen rundete eine eigens für unsere Azubis organsierte Stadtführung den Nachmittag ab.

Tags drauf ging es leider wieder zurück. Aber im nächsten Jahr wollen sie wieder zum Laurentiustag fahren. Dann treffen sich  in der Barockstadt Fulda wieder Mitglieder aller Berufsgruppen, die mit dem „offenen Feuer“ in Berührung kommen, vor allem aber die Köche, die unter dem Schutzpatron „Laurentius von Rom“ stehen.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/17520/

Kommentar verfassen