Gesprächskreis für pflegende Angehörige – Eine Entlastung für die Seele

Am Montag, 12. September 2022 findet ein kostenloser Gesprächsaustausch für pflegende Angehörige im Gemeindehaus der Evangelischen Christuskirche (Salacher Straße 23) statt. Von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr werden unter der Leitung von Tanja Neuburger Belastungen und Probleme angesprochen, die sich im Pflegealltag ergeben.

Ein Angehöriger ist erkrankt, alt oder pflegebedürftig und ein Familienmitglied hat sich dazu entschieden, ihn zuhause zu pflegen. Das kann zu einer großen Herausforderung zwischen dem Wunsch, helfen zu wollen und der Sorge um den eigenen Lebensalltag werden. So selbstverständlich und erfüllend es sein kann, füreinander da zu sein und helfen zu können, so schnell kann man als Pflegeperson an eigene Grenzen stoßen und sich überfordern. Der Übergang ist meist fließend und vollzieht sich oft unbemerkt. Als pflegender Angehöriger hat man neben der emotionalen Verbundenheit oftmals noch die Schwierigkeit, den Beruf und das eigene Privatleben unter einen Hut zu bekommen.

Nicht selten ist die pflegende Person selbst schon älter und gesundheitlich beeinträchtigt. Dies alles kann zu einer großen Belastung führen. Bei der Entscheidung, die Pflege eines Angehörigen zu übernehmen, werden aber gerade die seelischen Anforderungen häufig unterschätzt. Symptome wie Müdigkeit, Angst, Schlafstörungen und depressive Stimmungszustände können auftreten. Die ganze Situation führt dazu, dass man selber nicht mehr zur Ruhe kommt und ständig unter Hochspannung steht. Was dagegen getan werden kann und wie schon ein Gespräch mit Menschen, die in einer ähnlichen Situation stecken, hilft, ist Thema des Gesprächskreises. Anmeldungen nimmt die Sozialdiakonische Stelle Ehrenamtsförderung entgegen (Kontakt: Hannelore Schnitzler, Sozialdiakonische Stelle Ehrenamtsförderung, Telefon: 07161 / 920 190 26). Weitere Gesprächskreistermine sind Montag, 17. Oktober 2022 und Montag, 21. November 2022 jeweils um 18:00 Uhr.

PM Stadtverwaltung Eislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/140457/

Kommentar verfassen