Mit Gänsen und Laternen: Im Kursana Domizil wurde zünftig St. Martin gefeiert

Seit mehr als 1600 Jahren wird der Heilige Martin verehrt: Schon zu Lebzeiten war der Bischof von Tours eine Legende. Der gebürtige Römer und ehemalige Soldat lebte was er predigte – und wurde vom Papst nach seinem Tod heilig gesprochen.

Überall in der christlichen Welt wird seiner im November gedacht – auch im Kursana Domizil Donzdorf. Auch in Zeiten von Corona wird in der Senioreneinrichtung die Tradition gepflegt. Bunte Lichter gehören dazu: Zusammen mit Bewohnerinnen und Bewohnern bastelten die Betreuungskräfte fleißig gemeinsam kleine Laternen. Mit LED-Lichtern bestückt leuchteten sie abends in den Fenstern des Kursana Domizils. Am Martinstag, dem 11. November, wurden dann in der Küche des Hauses leckere süße Gänse gebacken. In kleinen Gruppen fanden dann in den verschiedenen Wohnbereichen Martinsfeiern statt. Und auch in diesem Jahr hat es allen wieder viel Freude bereitet.

Bildtext: Am Martinstag wurden in der Küche des Kursana Domizils leckere süße Gänse gebacken. Bild: Kursana

 

PM Kursana Care GmbH Domizil Donzdorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/115307/

Kommentar verfassen