«

»

Beitrag drucken

Auch im aktuellen Schuljahr 2014/15 weniger Schülerinnen und Schüler an öffentlichen allgemeinbildenden Schulen in Baden‑Württemberg

Schülerzahl insgesamt folgt Trend der letzten Jahre – Gemeinschaftsschulen gewinnen in der Sekundarstufe I stark an Schülerinnen und Schülern

Im aktuellen Schuljahr 2014/15 besuchen rund 1 026 000 Schülerinnen und Schüler eine öffentliche allgemeinbildende Schule in Baden‑Württemberg, so die vorläufigen Zahlen des Statistischen Landesamtes. Dies sind rund 12 300 oder 1,2 Prozent weniger als im Vorjahr. Damit hat sich der seit dem Schuljahr 2003/04 anhaltende Trend sinkender Schülerzahlen auch in diesem Schuljahr weiter fortgesetzt. Der Rückgang war im Vergleich zu den der Vorjahren jedoch deutlich moderater und der geringste seit dem zum Schuljahr 2006/07.

Die Entwicklung innerhalb der einzelnen Schularten ist dabei erneut sehr unterschiedlich verlaufen. Die Grundschulen konnten sogar zum ersten Mal seit 10 Jahren wieder marginal Schülerinnen und Schüler hinzugewinnen. Die Zahl 1 ist dabei um rund 400 Kinder auf nunmehr 359 000 angestiegen, was einem minimalen Plus von 0,1 Prozent entspricht.

Dagegen haben die öffentlichen Werkreal-/Hauptschulen zu diesem Schuljahr mit rund 12 700 Jugendlichen weniger als im Vorjahr absolut den höchsten Rückgang zu verbuchen. Ihre Schülerzahl ist um 10,4 Prozent gefallen auf nun rund 109 600.

Die öffentlichen Realschulen haben mit aktuell rund 216 700 Schülerinnen und Schülern knapp 7 900 (−3,5 Prozent) weniger als im Vorjahr, was dem höchsten absoluten Rückgang seit dem Schuljahr 1988/89 entspricht.

Die Schülerzahl an den öffentlichen allgemeinbildenden Gymnasien hat sich mit einem Minus von rund 3 800 (−1,3 Prozent) ähnlich wie im Jahr zuvor nur leicht verändert auf 279 300.

An den öffentlichen Sonderschulen ist die Schülerzahl minimal um rund 100 Schülerinnen und Schüler gewachsen. Sie befinden sich damit mit rund 36 700 auf dem Niveau des Vorjahres. Hier wird die Entwicklung wie in den Jahren zuvor von den öffentlichen Förderschulen bestimmt, die gemessen an der Schülerzahl fast genau die Hälfte (rund 50 Prozent) der öffentlichen Sonderschulen insgesamt ausmachen. Auch an den Förderschulen hat sich die Schülerzahl mit rund 18 500 im Vergleich zum Vorjahr nur minimal geändert.

Deutlich erhöht hat sich, unter anderem aufgrund des fortwährenden Ausbaus mit aktuell 209 öffentlichen Einrichtungen, die Schülerzahl an der Sekundarstufe I der Gemeinschaftsschule. Derzeit werden hier rund 20 000 Kinder und Jugendliche unterrichtet. Im Schuljahr 2013/14 waren dies noch rund 8 500 Schülerinnen und Schüler in 128 öffentlichen Gemeinschaftsschulen.

1Einschl. der Kinder an Grundschulen, die im Verbund mit einer Gemeinschaftsschule geführt werden.

 

Schülerinnen und Schüler an öffentlichen allgemeinbildenden Schulen in Baden-Württemberg seit dem Schuljahr 1984/85 nach Schularten (ohne 2. Bildungsweg)
Schuljahr Grundschulen1) Werkreal-/
Hauptschulen2)
Realschulen Gymnasien Gemeinschaftsschulen3) Schulen besonderer Art4) Sonderschulen
Anzahl
1) Ab 2012/13: Einschließlich Grundschulen im Verbund mit einer Gemeinschaftsschule.

2) Vor 2010/11: Hauptschulen.

3) Ohne Grundschulen im Verbund mit einer Gemeinschaftsschule.

4) Einschließlich schulartunabhängige Orientierungsstufe.

5) Vorläufige Zahlen.

1984/85 350.321 217.258 210.037 264.967 10.638 38.925
1985/86 344.167 201.707 195.894 245.999 9.792 36.664
1986/87 347.149 190.002 183.658 230.892 8.863 35.203
1987/88 355.340 179.151 173.475 219.921 8.650 34.270
1988/89 368.378 173.834 166.789 212.549 6.105 33.761
1989/90 385.230 172.049 163.667 208.651 5.616 33.897
1990/91 402.088 177.209 166.090 210.146 5.391 34.947
1991/92 408.741 181.244 169.349 214.756 5.177 35.926
1992/93 417.704 186.472 175.161 220.533 5.085 37.230
1993/94 427.750 192.278 181.149 225.802 5.098 38.182
1994/95 441.471 197.502 186.225 229.311 5.090 38.797
1995/96 456.628 203.899 191.833 233.806 4.478 39.641
1996/97 469.579 205.435 197.455 239.234 4.519 39.932
1997/98 480.237 205.243 202.345 246.407 4.429 40.043
1998/99 481.281 204.473 207.414 253.617 4.308 40.154
1999/2000 479.564 206.246 213.802 260.200 4.325 40.230
2000/01 471.596 207.836 220.065 265.949 4.322 40.411
2001/02 457.596 211.331 227.654 273.025 4.290 41.393
2002/03 448.647 211.975 232.738 278.665 4.460 41.991
2003/04 446.596 208.678 236.656 284.832 4.539 42.262
2004/05 444.470 201.144 236.631 291.481 4.578 41.618
2005/06 444.937 190.295 233.696 298.011 4.675 41.178
2006/07 440.228 178.734 233.485 302.060 4.795 40.396
2007/08 427.822 168.515 233.030 307.858 4.659 39.864
2008/09 411.583 157.984 234.338 310.214 4.556 39.400
2009/10 395.724 151.375 233.964 311.040 4.623 38.778
2010/11 379.434 146.765 231.946 311.417 4.681 37.895
2011/12 368.252 141.528 231.181 309.044 4.723 37.425
2012/13 362.504 136.407 229.633 285.060 2.026 4.656 37.060
2013/14 358.618 122.340 224.569 283.107 8.455 4.565 36.610
2014/15 5) 359.044 109.627 216.713 279.310 20.038 4.451 36.744

 

Schülerinnen und Schüler an öffentlichen allgemeinbildenden Schulen in Baden-Württemberg im Schuljahr 2014/15 (vorläufige Zahlen)
Schulart / Bildungsgang Anzahl Schülerinnen und Schüler Veränderung
in %
Schuljahr 2014/15
(vorläufige Zahlen)
Schuljahr 2013/14
1) Einschl. der Grundschulen, die im Verbund mit einer Gemeinschaftsschule geführt werden.
Grundschulen1) 359.044 358.618 0,1
Werkreal-/ Hauptschulen 109.627 122.340 −10,4
Realschulen 216.713 224.569 −3,5
Gymnasien 279.310 283.107 −1,3
Sekundarstufe I der Gemeinschaftsschule 20.038 8.455 137,0
Schulen besonderer Art 4.122 4.211 −2,1
Schulartunabh. Orientierungsstufe 329 354 −7,1
Sonderschulen 36.744 36.610 0,4
darunter Förderschulen 18.517 18.573 −0,3
Summe 1.025.927 1.038.264 −1,2

© Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart, 2015

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/schule/490/

Kommentar verfassen