Jugendforum Jugend² lädt alle Jugendlichen ab 14 Jahren zur 2. Jugenddemokratiekonferenz im Landkreis Göppingen ein

„Mit den Fördermitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) werden Jugendliche aufgerufen, sich zu beteiligen.

Unbenannt-2Der Kreisjugendring Göppingen hat das zum Anlass genommen um im Landkreis Göppingen ein Jugendforum von noch nie dagewesenem Format auf die Beine zu stellen. Jährlich mit 6000 € ausgestattet, welche komplett von Jugendlichen verwaltet werden, ist die Vision ein dauerhaftes Landkreisweites Netzwerk von Jugendlichen auf die Beine zu stellen, welche sich mit aktuellen Themen beschäftigt und auch auf politischer Eben gehört wird.  Der Name: Jugend² das Motto: Zeig Gesicht, Rede mit!

„Jugend² möchte dabei nicht nur Projekte der Jugendarbeit und Demokratieförderung unterstützen, das neue Jugendforum Jugend² will auch selbst dazu einladen sich mit Jugendrelevanten Themen auseinanderzusetzen.“, so Tobias Klopfer vom Kreisjugendring Göppingen e.V.. Der Grundstein wurde bereits gelegt: vergangenes Jahr, am 13.10.2015 lud das Jugendforum Jugendliche aus dem Landkreis Göppingen zur 1. Jugenddemokratiekonferenz im Uditorium in Uhingen ein. Sie war die Auftaktveranstaltung für die Arbeit eines ausgeweiteten Jugendforums, dass sich im Frühjahr den Namen Jugend² gab.

„Nun möchten wir dieses Format fortführen und zusammen mit den Jugendlichen aus dem Landkreis, unser gemeinsames Jugendforum weiter vorantreiben. Dazu laden wir Jugendlichen ab 14 Jahren zur 2. Jugenddemokratiekonferenz im Landkreis Göppingen ein.“, so Klopfer weiter.

Die Veranstaltung findet im Jugendkulturcafé des CVJM Göppingen (Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Ulrichstr. 29, 73033 Göppingen) statt. Los geht’s um 19 Uhr.

Der Abend wird bunt organisiert. Unter anderem wird es einen live Act geben, sowie eine Runde mit Flüchtlingen, bei der sich mit der Demokratie und der Jugendarbeit in Deutschland und der, der Herkunftsländer auseinandergesetzt wird. Ziel ist es herauszufinden, welche Themen die Jugend zurzeit beschäftigt, um die Ergebnisse in die Jugendarbeit mit einfließen zu lassen.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/schule/35933/

Kommentar verfassen