«

»

Beitrag drucken

Die SPD-Bundestagsfraktion stärkt das Technische Hilfswerk (THW) in den Haushaltberatungen zum Haushalt 2019.

„Uns ist es gelungen in den Beratungen zum Bundeshaushalt 2019 das THW weiter zu stärken. Damit unterstützen wir die engagierte Arbeit der über 80.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer“, freut sich Baehrens über die Ergebnisse.

Die Arbeit der Ehrenamtlichen soll in Zukunft mit ca. 2000 dauerhaften Plätzen für den Bundesfreiwilligendienst ergänzt werden – auch mit dem klaren Ziel das Ehrenamt von organisatorischen und administrativen „Pflichtaufgaben“ zu entlasten. Baehrens betont, dass die Bundestagsfraktion nicht blauäugig an die sogenannten BufDi-Stellen herangeht. „Die für einen BufDi notwendige Betreuung an fünf Arbeitstagen war bisher bei rein ehrenamtlich getragenen Ortsverbänden kaum möglich. Darum werden nun auch 299 Stellen für Hauptamtliche zusätzlich geschaffen.“

„Bei meinen Besuchen bei unseren THW-Ortsverbänden im Landkreis Göppingen beeindruckt mich immer, was die THWler in Ihrer Freizeit für die Allgemeinheit leisten. Das wollen wir honorieren, indem wir auch für die Zukunft für eine gute materielle und personelle Ausstattung sorgen“, betont Baehrens. So werden die Aufwandsentschädigungen für das nächste Jahr um weitere 800.000 Euro erhöht und 3 Millionen Euro in eine Kampagne zur Nachwuchswerbung investiert.

PM Büro Heike Baehrens, SPD

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/politik/81286/

Kommentar verfassen