«

»

Beitrag drucken

CDU-Kreistagsfraktion: Standort- und Qualitätssicherung der Alb-Fils-Kliniken

„Für die CDU-Kreistagsfraktion“, dies unterstrich Fraktionsvorsitzender Wolfgang Rapp aufgrund der aktuellen Berichterstattung erneut in aller Deutlichkeit, „haben die beiden Kliniken im Landkreis oberste Priorität. Unser Ziel, das wir unverändert vertreten und für das wir uns weiterhin tatkräftig einsetzen werden, ist, im Landkreis Göppingen die Alb-Fils-Kliniken an zwei Standorten auf hohem medizinischem Niveau zu erhalten. Standortsicherung, Modernisierung und Qualitätssicherung sind und bleiben die Maxime unseres Handelns.“

Die CDU hat dies mehrfach öffentlich erklärt, zuletzt bei der Stellungnahme zum Kreishaushalt 2015 am 12. Dezember.

„Eine Schließung der Helfenstein-Klinik stand und steht nicht auf der Tagesordnung und ist somit kein Thema!“

Die CDU fordert nach wie vor eine Strategie- und Strukturdiskussion, um die kreispolitischen Prioritäten festzusetzen. „Wir haben“, so Fraktionschef Wolfgang Rapp, „Prioritäten gesetzt. Für uns sind die beiden Kliniken absolut vorrangig. Der Neubau in Göppingen ist wegweisend, weil er unsere Zielsetzung, eine Klinik an zwei Standorten zu erhalten, umsetzt. Wir haben an beiden Standorten viel Geld investiert, und wir werden an den Standorten Göppingen und Geislingen weiterhin investieren, um die hohe Qualität des Gesundheitsstandortes Landkreis Göppingen zu sichern.“

„GP“, so Wolfgang Rapp weiter, „steht für gemeinsames Projekt. Die Alb-Fils-Kliniken, ein Gütesiegel des Landkreises, bleiben an zwei Standorten in kommunaler Trägerschaft.“

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/politik/305/

Kommentar verfassen