Geschichte und Tagespolitik

Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens konnten 50 Bürgerinnen und Bürger hinter die Kulissen des politischen Berlins schauen. 

Berlinbesuch Bahrens mai 16Die  Deutsche Geschichte stand im Mittelpunkt. Am Denkmal der ermordeten Juden Deutschlands setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte, dem Nationalsozialismus, auseinander. In der Gedenkstätte Hohenschönhausen, einem ehemaligen Stasigefängnis, erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in die Verbrechen des ehemaligen SED-Regimes. Die bewegenden und auch bedrückenden Eindrücke der beiden Gedenkstätten nahmen die Teilnehmer mit zur Willy-Brandt-Stiftung. Der persönliche Lebenslauf des ersten sozialdemokratischen Bundeskanzlers steht exemplarisch für die guten Seiten der deutschen Geschichte: Aktiver Wiederstand gegen den Nationalsozialismus, Aussöhnung mit den europäischen Nachbarn im Westen und Osten, einen modernen Sozialstaat und letztendlich auch die deutsche Wiedervereinigung. So konnte die Besuchergruppe die ganze Bandbreite der neueren deutschen Geschichte an einem Tag erleben.

Aber auch die aktuelle Tagespolitik stand auf dem Programm. Ein Besuch im Willy-Brandt-Haus, der Parteizentrale der Sozialdemokratischen Partei, und im Deutschen Bundestag. Dort stellte Heike Baehrens ihre Arbeit vor und diskutierte aktuelle politische Themen mit den Mitreisenden.

„Ich freue mich immer über Besuchergruppen aus dem Landkreis, die einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten. Im direkten Gespräch erfahre ich, welche Themen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigen und kann viele Anregungen für meine Arbeit mitnehmen,“ so Baehrens.

Zu den Mitreisenden gehörten unter anderem Vertreter des Diabetiker Bundes Göppingen, der Freundeskreise Asyl Ottenbach und Wangen, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten aus dem Landkreis.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/politik/29365/

Kommentar verfassen