Förderung für mehr Lebensqualität

Fritz (MdL): Land fördert Stadterneuerung im Kreis Göppingen – 1,4 Mio. für Göppinger Bahnhofsvorplatz

„Mit gut fünf Millionen Euro unterstützt die grün-rote Landesregierung Maßnahmen im Landkreis Göppingen“, teilt der Landtagsabgeordnete Jörg Matthias Fritz heute mit. „Das zeigt, welch hohen Stellenwert die Landesregierung der städtebaulichen Entwicklung beimisst.“ Der Löwenanteil geht dabei an die Sanierung und Umgestaltung des Bahnhofsvorfeldes in Göppingen. Mit 1,4 Millionen unterstützt das Land die städtebaulich wichtige Maßnahme in der Kreishauptstadt.

Aber auch andere Kreisgemeinden profitieren von der Förderung des Landes. Für die Sanierung des Kaufmann-Areals greift das Land der Stadt Ebersbach mit 900.000 Euro unter die Arme, die Große Kreisstadt Eislingen erhält 200.000 Euro für die Sanierung der der Umfeldmaßnahme Ulmer-Stuttgarter Straße. Zur Sanierung des Oberdorfs in Uhingen steuert das Land 300.000 Euro bei, zur Entwicklung des Ortskerns in Wangen 150.000 Euro.

„Diese Maßnahmen verbessern die Lebensqualität der Menschen vor Ort. Wir wollen lebendige Stadtzentren und Ortskerne, attraktive Wohnverhältnisse und kurze Wege. Deswegen hat das Land seine Förderung für entsprechende Projekte erneut aufgestockt“, so der Landtagsabgeordnete der Grünen.

Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg erhalten für Maßnahmen der städte-baulichen Erneuerung im Programmjahr 2015 insgesamt 205,1 Millionen Euro. Lan-desweit werden 310 Vorhaben gefördert.

Fritz sieht in dem Programm zudem ein wichtiges Instrument der Wirtschaftsförde-rung: „Die Städtebauförderung ist das zentrale Infrastrukturprogramm des Landes. Es sichert in großem Umfang und vor allem im örtlichen und regionalen mittelständischen Bau- und Ausbaugewerbe Arbeitsplätze.“ Jeder Euro, der in die Städtebauförderung fließe, löse private und öffentliche Folgeinvestitionen von bis zu acht Euro aus. Das gehe aus Studien hervor. Dank der Fördermittel in Höhe von 205,1 Millionen Euro im Programmjahr 2015 könnten Investitionen von bis zu 1,6 Milliarden Euro folgen.

Die Mittel, die für städtebauliche Maßnahmen in Städten und Gemeinden im Pro-grammjahr 2015 freigegeben wurden, stammen sowohl aus Landes- als auch aus Bundesmitteln. 144,9 Millionen Euro sind Landesfinanzhilfen, 60,2 Millionen Euro Bundesmittel.

 

Geförderte Projekte im Landkreis Göppingen:

Stadt/Gemeinde                  Erneuerungsmaßnahme                                      Förderbetrag

Albershausen                       Ortskern II                                                              200.000 Euro

Dürnau                                  Ortsmitte II                                                            600.000 Euro

Ebersbach an der Fils         Ludwigstraße/Kaufmann-Areal                         900.000 Euro

Eislingen/Fils                        Bereich Ulmer- und Stuttgarter Str.                   200.000 Euro

Geislingen an der Steige     Altstadtrand                                                           500.000 Euro

Göppingen                           Bahnhof                                                                  1.400.000 Euro

Lauterstein                           Ortskern Nenningen                                              800.000 Euro

Uhingen                                Oberdorf                                                                 300.000 Euro

Wangen                                Ortsmitte II – Vorbereitung                                 150.000 Euro

 

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/politik/2621/

Kommentar verfassen