Themenwoche vom 21. bis 29. Oktober 2015 in der Stadtkirche Göppingen: »Vom „Erbfeind“ zum europäischen Partner und Freund«

Einladung zum Schluss- und Höhepunkt

28.10.2015, 19:30 Uhr, Stadtkirche

»Der Weltkrieg. Der Weltruin.«

Eine literarisch-musikalische Inszenierung

Vor nunmehr über 100 Jahren begann der erste Weltkrieg – la grande guerre. Mit Texten aus den Tagebüchern von Käthe Kollwitz sowie Feldpostbriefen eines Esslinger und Kirchheimer Soldaten sowie Musik von Mauricio Kagel, Arthur Honegger und Friedrich Zipp werden die Zeit um den August 1914 und der Beginn des ersten Weltkriegs eindrucksvoll dargestellt. Gemeinsam mit sieben Lehrkräften der Musikschulen Wendlingen und Ostfildern spielt Martin Schmelcher, der die Gesamtkonzeption erarbeitet hat, passende Werke, um auf den Zusammenhang zwischen Weltkrieg und Weltruin, zwischen „Hurra-Patriotismus“ und „Heldentod“ aufmerksam zu machen. Im Mittelpunkt stehen die „Zehn Märsche, um den Sieg zu verfehlen“ für Bläser und Schlagzeug, die der argentinisch-deutsche Komponist Mauricio Kagel Ende der 1970er-Jahre komponiert hatte. Deutlicher lässt sich die Katastrophe des Ersten Weltkriegs – und jedes anderen Kriegs – nicht ausdrücken, weder in Worten noch in Noten.

Die Schauspieler Andrea Weiss und Klaus Lerm aus Esslingen gestalten die Texte.

Ein gemeinsames Projekt der evangelischen Erwachsenenbildung und des Kulturreferats Göppingen in Zusammenarbeit mit Wolfgang Klein KREAT!VSTUD!O und dem Verein Freunde Göppingen-Pessac e. V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/politik/17797/

Kommentar verfassen