«

»

Beitrag drucken

Architektenwettbewerb für den Neubau des 4-gruppigen Kindergartens in Eislingen-Süd entschieden

Öffentliche Ausstellung der Entwurfsideen im Rathaus bis Montag, 17. Dezember 2018

Die Stadt Eislingen wird 2020 weitere Kindergartenplätze schaffen. Für den Neubau eines 4-gruppigen Kindergartens im Baugebiet Haarwiesen hat die Stadtverwaltung eine Mehrfachbeauftragung angestoßen und vier regionale Architekturbüros ausgewählt, um Ideen zu entwickeln. Eine Jury hat daraus einen Siegerentwurf ermittelt, der am Montag, 10. Dezember 2018 im Rathaus (Foyer 3. OG) öffentlich vorgestellt wird. Interessierte Bürgerinnen und Bürger und Eltern sind zu der Ausstellungseröffnung um 16:00 Uhr herzlich eingeladen.

Das Votum war eindeutig. Die Jury aus dem Oberbürgermeister Klaus Heininger, Fachleuten aus den Bereichen Planung und Kinderbetreuung, sowie Vertretern des Gemeinderats haben sich einstimmig für den Entwurf des Architekturbüros Dauner Rommel Schalk aus Göppingen ausgesprochen.

Der Entwurf zeigt ein ganz außerordentliches Gebäude, das im städtebaulichen Kontext deutlich Zeichen setzt, sich in seiner Architektursprache unverwechselbar zeigt und dabei sehr einladend wirkt, so das Urteil der Jury. Er hebt sich deutlich von den anderen Arbeiten ab. Die besondere Qualität liegt neben der starken architektonisch-gestalterischen Konzeption in der Ausgestaltung des Außenspielbereichs, der den Kindern einen ganz besonders geschützten Raum bietet.

Foto (Stadt Eislingen): Die Abbildung zeigt den Siegerentwurf des Architekturbüros Dauner Rommel Schalk aus Göppingen

 

PM Pressestelle Stadt Eislingen/Fils

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/82994/

Kommentar verfassen