«

»

Beitrag drucken

Vorbereitungen zu Kommunalwahl im Raum Bad Boll

Bei einem weiteren Treffen mit Vorstand und Kandidaten, ging es bereits um konkrete Themen, wie sich die Gemeinde entwickeln soll.

Eines hat für den Fraktions- und Gemeindeverbandvorsitzenden der CDU in Bad Boll, Rainer Staib, oberste Priorität: Sowohl Nahversorgung als auch die Wohn- und Gewerbeentwicklung müssen mit ganz oben auf der Agenda stehen.

Wir müssen gewährleisten, dass Bad Boll als Kleinzentrum dieser Bedeutung gerecht wird und über entsprechende Angebote verfügt.

Als erste Ansprechpartner gelten für uns dabei die zahlreichen Gewerbetreibenden mit ihren Erfahrungen. Gemeinsam mit ihnen müssen wir Wege finden, um den Ort und die Ortsmitte attraktiv zu halten, damit dieser Bereich für Besucher und Einwohner angenehm erlebbar bleibt.

Bei der Wohnraumentwicklung dürfen wir nach der Erschließung des Baugebiets Bühl nicht auf der Stelle stehen, sondern den aktuellen Bedarf erkennen und zumindest bereits besprochene Gebiete zügig weiterentwickeln. Eine moderate Wohnraumentwicklung ist für eine Gemeinde wie Bad Boll wichtig, um auch in Zukunft Kleinzentrum bleiben und die gewohnten Serviceleistungen, wie Bücherei, Verwaltungsdienstleistungen und Freizeitangebote gewährleisten zu können, ist sich Rainer Staib sicher.

Zu dieser Attraktivität gehört eine bessere Anbindung an die Mittelzentren mit dem ÖPNV genauso wie die ärztliche Versorgung im Voralbgebiet.  Bei der ärztlichen Versorgung sieht der CDU-Verband auch die Kassenärztliche Vereinigung in der Pflicht. Dies wurde nach einem persönlichen Gespräch mit Gesundheitsminister Jens Spahn deutlich, so Staib.

PM CDU Gemeindeverband Bad Boll

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/78349/

Kommentar verfassen