«

»

Beitrag drucken

Besuch in Klosterneuburg

Auch in diesem Jahr organisierte der Arbeitskreis Klosterneuburg eine Busreise in die österreichische Partnerstadt.

Schon am Anreisetag stand eine Schifffahrt durch die Wachau auf dem Programm. Pünktlich an der Anlegestelle bei Melk eingetroffen erwartete die Reisegruppe nicht nur das Schiff, sondern auch ein heftiges Gewitter. Wasser von oben und unten. Bis Krems war ausreichend Zeit, dass die Kleidung trocknen konnte. Prickelnd begann der nächste Tag bei einer Führung und Verkostung im Familienbetrieb Sektkellerei Inführ. Anschließend gab es Wissenswertes bei Acetaia Pecoraro über die Produktion von Balsamico zu erfahren. Herwig Pecoraro, ein Tenor an der Wiener Staatsoper, hat sich diesem Metier als zweites Standbein verschrieben. Ein Besuch im Museum Kierling rundete den Nachmittag ab, bevor am Abend im Hof des Stifts die Oper „La Traviata“ als Tageshöhepunkt und Ausklang zu genießen war. Ein geführter Blick hinter die Kulissen durch den Kulturamtsleiter, Mag. Franz Brenner, durfte dabei nicht fehlen.

Der Samstag begann mit dem schon obligatorischen Spaziergang durch den Konventgarten des Stifts mit den Gästeführerinnen Mag. Doris Zisser und Kerstin Kusen, bevor die beiden Damen durch eine Sonderausstellung führten. „Römerlager Arrianis“ brachte die eine oder andere Überraschung ans Licht. Passend zum Thema fand anschließend im Römerkeller eine Weinprobe statt. Die am Nachmittag geplante Stadtführung beschränkte sich aufgrund der Temperaturen auf die Besichtigung des Stadtmuseums um danach in einem Lokal, hineingebaut in den Weinberg mit herrlicher Aussicht, den Tag zu beschließen. Immer wieder sonntags zieht es die Gruppe auf ein Weingut ins Burgenland. Als Zwischenstationen gab es diesmal in Wien die Hofburg zu bestaunen und in Eisenstadt als Pendant das Schloss Esterhazy. Vor der Rückreise wurde die Gruppe am Montag im Rathaus empfangen. Die Beauftragten für die Partnerstadt Göppingen, Ortsvorsteherin Traude Balaska und Stadtrat a. D Karl Hava, sowie Stadtamtsdirektor Mag. Michael Duscher und die Leiterin des Bürgermeisterbüros, Mag. Gabriele Schuh-Edelmann, umsorgten die Göppinger herzlich, bevor diese die Heimreise antraten.

Foto: Schuh-Edelmann

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/76591/

Kommentar verfassen