«

»

Beitrag drucken

Eislingen kürt seinen Rathauskönig – Bei der SFP-Rathausralley hatte Marco Martinez Fernandez die Nase vorn.

Das Sommerferienprogramm machte das Unmögliche möglich:  Im Eislinger Rathaus kann man in der unschlagbar kurzen Zeit von nur  2 ½ Stunden blitzschnell heiraten, Wichtiges mit dem Oberbürgermeister bei einem Eis besprechen , Entscheidungen als Gemeinderat fällen, einen Reisepass beantragen und nebenbei noch ausgelassen ein Tischkickerturnier bestreiten. Möglich gemacht hat diesen Service der SFP-Programmpunkt „Wer wird Rathauskönig?“.

„Ich schließe die Sitzung nun, vielen Dank für Ihre Anwesenheit.“ Die neue Eislinger Oberbürgermeisterin Jihong hat ihre erste Gemeinderatssitzung gut gemeistert. Ein bisschen aufgeregt war sie anfangs schon. Mit zunehmender Diskussionsfreude der Nachwuchsgemeinderäte aber kam die Sicherheit. Nach zähem Ringen und sichtlich viel Spaß an einer hitzigen Debatte um den Bau eines Kinderspielplatzes war noch lange keine Einigung in Sicht. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit brachte Gemeinderat Noah schließlich eine überraschend sachliche Lösung des Dilemmas ins Spiel: „Wir verschieben auf die nächste Sitzung“, kam der 6-jährige gewitzt um die Ecke. Zufriedenheit auf allen Stühlen und der schlaue Antrag wurde abgenickt. Gerade noch pünktlich ging’s nahtlos weiter zum heißersehnten Tête-à-Tête mit dem echten Oberbürgermeister. Mit einem Quiz aus Fragen rund um Eislingen hatte er sich extra viel Zeit genommen und den Ehrgeiz der Kids schnell heraus gekitzelt. Zur Belohnung zauberte OB Heininger eine eisige Erfrischung hervor, die reißenden Absatz fand.   Verständlich, dass im Anschluss keiner auf das Probesitzen im Chefsessel verzichten wollte, um auch nur für den Bruchteil einer Minute die Geschickte der Stadt zu lenken. Bequem war das begehrteste Sitzmöbel des Nachmittags allemal, mit der vielen Arbeit wollte es aber dann doch keiner aufnehmen.

Ein wichtiger Termin im Bürgerbüro klärte die jungen Besucher drüber auf, was man beim Start in den Urlaub unbedingt im Gepäck haben muss. Spätestens an diesem Nachmittag wurde klar, dass der Datenschutz auch bei den Kleinsten angekommen ist. Im Gespräch entpuppten sich die kleinen Digital Natives als kleine Profis, die – wen wundert‘s – fast besser informiert waren, als so mancher Erwachsener. Bei einem Blick ins Melderegister konnte zudem jeder prüfen lassen, ob er ordnungsgemäß gemeldeter Einwohner ist und wie bunt und vielfältig die Wurzeln der Eislinger Bürger sind.

Dem anschließenden Termin im Trauzimmer ging ein Begeisterungsansturm bei der Rollenverteilung voraus. Braut und Bräutigam wurden ausgestattet mit allem, was dazugehört – Schleier, Ringe, Krawatte und Zylinder. Stilecht sorgte Standesbeamter Felix beim Vortrag seiner Traurede für eine entsprechend feierliche Atmosphäre und konnte beiden Heiratskandidaten sogar ein deutliches „Ja“ entlocken.
Die Hochzeitsgäste auf den Besucherstühlen sparten nicht mit Glückwünschen und Applaus für die kleinen Schauspieler. Eine anschließende Erfrischungspause brachte noch ordentlich frischen Wind in den Sozialraum der Rathausmitarbeiter. Ungeahnte Kräfte wurden beim Pausenspiel am Tischkicker freigesetzt und rüsteten für den letzten Abstecher ins Kinder- und Jugendbüro. Spielerisch konnte dort jeder noch fleißig Punkte für den Endstand des Rathausquiz sammeln und ganz nebenbei noch erfahren, dass dort tolle Aktionen für die Eislinger Kinder und Jugendliche geplant und organisiert werden.

Am Ende des turbulenten Nachmittags hatte jeder eine stattliche Anzahl von Punkten auf der Haben-Seite seines Rathaus-Reisepasses vorzuweisen. Eindeutig die Nase vorn hatte aber Marco Martinez Fernandez. Verdient durfte er sich der glückliche Rathausratekönig  bei der anschließenden Siegerehrung die Verwaltungskrone aufsetzten und somit auch als  erster unter tollen Preisen wählen, die eigentlich alle Hauptgewinne waren.

Foto (Stadt Eislingen): Marco freute sich am Ende der Ralley über seine erfolgreiche Punktejagd, die ihm den Titelgewinn einbrachte.

PM Pressestelle Stadt Eislingen/Fils

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/76323/

Kommentar verfassen