«

»

Beitrag drucken

Dringend Nachfolger für die Postagentur in Wäschenbeuren gesucht

Wer kennt Ihn nicht, den Schreibwarenladen mit Post und Toto/Lotto-Annahmestelle im Herzen der Gemeinde. Zum 31.01.2018 wird Frau Müller in den verdienten Ruhestand gehen und ihr Geschäft schließen. Davon betroffen auch die örtliche Postagentur.
Seit Monaten sucht die deutsche Post einen Nachfolger, der die Dienstleistung der Post anbietet. Leider hat sich bisher niemand gefunden.
So wie Schulen, Kindergärten und Gesundheitseinrichtungen, gehört eine Postannahmestelle zur Grundversorgung eines Ortes. Dies hat auch der Gesetzgeber erkannt und eine Verpflichtung zur Bereitstellung von Postdienstleistungen ab einer Größe von 2.000 Einwohnern vorgesehen. Im Detail bedeutet dies aber nur eine Mindestöffnungszeit von 1 Stunde pro Tag. Zur Gewährleistung dieser Minimalversorgung sucht nun die deutsche Post parallel eine kleine Gewerbefläche mit Lager, WC sowie Stromanschluss. Ein Parkplatzangebot in der näheren Umgebung wäre natürlich von Vorteil.
Daher die dringende Bitte und auch der Aufruf: Prüfen Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ob diese Dienstleistung bei Ihnen möglich ist. Gerne vermittelt die Gemeinde Wäschenbeuren den Kontakt zu Deutschen Post für weitere Details.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/62989/

Kommentar verfassen