«

»

Beitrag drucken

Göppingen: Gedenkveranstaltungen zum Volkstrauertag

Der Volkstrauertag steht traditionell im Zeichen des Gedenkens an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Aus diesem Anlass finden auch in diesem Jahr in Göp-pingen und seinen Stadtbezirken zahlreiche Gedenkveranstaltungen statt.

Die zentrale Gedenkfeier auf dem Friedhof an der Hohenstaufenstraße findet bereits am Samstag, 18. November, um 17 Uhr unter Mitwirkung von Göppinger Schülerinnen und Schülern statt. Die Gedenkansprache hält Oberbürgermeister Guido Till.

In den Göppinger Stadtbezirken finden dann am Sonntag, 19. November, folgende Gedenkveranstaltungen statt:

In Bartenbach um 11 Uhr Kranzniederlegung bei den Ehrentafeln im Friedhof Bartenbach mit Ansprache von Pfarrer Gerhard Steinbach.

In Bezgenriet um 11:30 Uhr Gedenken vor der Leichenhalle auf dem Friedhof Bezgenriet mit Ansprache von Diakon Uwe Bähr.

In Faurndau um 11:15 Uhr Gedenken in der Aussegnungshalle auf dem Friedhof Faurndau mit Ansprache von Ingrid Stotz.

In Hohenstaufen um 11:15 Uhr Gedenken am Ehrenmal für die Gefallenen beider Weltkriege mit Ansprache von Stadtrat Ingo Hagen.

In Holzheim um 11:15 Uhr Gedenken beim Mahnmal auf dem Friedhof Holzheim mit Ansprache von Alexander Maier, MdL.

In Jebenhausen um 10:30 Uhr Gedenken im Friedhofsgebäude mit Ansprache von Stadtrat Jan Tielesch.

In Maitis um 10 Uhr Gedenken im Anschluss an den Gottesdienst in der evangelischen Kirche mir Ansprache von Stadtrat Ingo Hagen.

In St. Gotthardt um 10 Uhr Kranzniederlegung an der Gefallenen-Ehrentafel bei der Kirche St. Gotthardt mit Ansprache von Bezirksbeirat Joachim Leitow.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/59256/

Kommentar verfassen