Neues Baugesuch für das Bauvorhaben Panoramastraße

Der Bau- und Sparverein hat am 11.07.2017 ein modifiziertes Baugesuch für den geplanten Bau von vier Mehrfamilienhäusern in der Panoramastraße in Salach eingereicht. Das ursprüngliche Baugesuch wurde vom Bauherrn nicht weiterverfolgt, um den Festsetzungen des Bebauungsplanes zu entsprechen.

Geplant sind vier Baukörper mit insgesamt 25 Wohneinheiten und einer Tiefgarage mit 26 Stellplätzen sowie 10 weiteren Außenstellplätzen. Die Mehrfamilienwohnhäuser sind als unterkellerte Baukörper mit zwei Vollgeschossen und ausgebauten Dachgeschossen mit versetzten Pultdächern geplant. Der Gemeinderat erteilte das gemeindliche Einvernehmen nebst der erforderlichen Befreiungen im Bereich der Traufhöhe, der Grundflächenzahl und der untergeordneten Bauteile in nicht überbaubarer Grundstücksfläche.

Bürgermeister Julian Stipp, Ortsbaumeister Hannes-Dietrich Keyn sowie mehrere Vertreter des Gemeinderates hatten zuvor noch einmal mit Vertretern der Bürgerinitiative „Bauwahn“ das Gespräch gesucht, um die modifizierten Pläne zu diskutieren.

„Es war dem Gemeinderat und der Verwaltung einerseits sehr wichtig, die Besorgnisse der Anlieger ernst zu nehmen und andererseits auch die Rechte des Bauherrn zu wahren. Dass auch der nun gefundene Kompromiss nicht bei allen Anliegern zur Zufriedenheit führen wird, liegt auf der Hand. Das modifizierte Baugesuch hat jedoch zu Verbesserungen gegenüber der ursprünglichen Planung geführt“, so Bürgermeister Julian Stipp in seiner Stellungnahme in der Sitzung des Gemeinderates.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/52866/

Kommentar verfassen