Rudolf Dangelmayr zum neuen Leiter des Dezernats für Jugend und Soziales beim Landratsamt Göppingen gewählt

Der Kreistag hat in seiner Sitzung am vergangenen Freitag den Leiter des Kreissozialamts, Kreisoberverwaltungsrat Rudolf Dangelmayr, zum neuen Leiter des Dezernats für Jugend und Soziales gewählt.

Der jetzige Stelleninhaber, Leitender Kreisverwaltungsdirektor Hans-Peter Gramlich, wird im Herbst dieses Jahres in den Ruhestand treten. Mit Rudolf Dangelmayr rückt ein qualifizierter und kompetenter Nachfolger auf dessen Stelle nach. Er setzte sich im Stellenbesetzungsverfahren gegen 24 andere Bewerberinnen und Bewerber durch.

Rudolf Dangelmayr ist 59 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in Ottenbach. Im Jahr 1982 schloss er sein Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) erfolgreich ab. Er ist seit 01.06.1991 beim Landratsamt Göppingen beschäftigt. Seit 01.01.1999 und somit seit über 18 Jahren ist Rudolf Dangelmayr Amtsleiter des Kreissozialamtes.

Hierbei hat er u. a. in den Bereichen Sozial-, Alten-, Behinderten- und Integrations-planung wichtige Entwicklungen und Erfolge herbeigeführt. Zuletzt war auch die Asyl- und Flüchtlingssituation eine große Aufgabe, die Rudolf Dangelmayr mit seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen engagiert bewältigte.

Das Dezernat für Jugend und Soziales besteht aus dem Kreissozialamt und dem Kreisjugendamt. Die gemeinsame Dienststelle des Versorgungsamtes Alb-Donau-Kreis/Landkreis Göppingen sowie die gemeinsamen Einrichtung “Jobcenter Landkreis Göppingen” sind ebenfalls dieser Stelle zugeordnet. Insgesamt 350 Landkreisbeschäftigte sind diesen Aufgabenbereichen zugeordnet.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/52643/

Kommentar verfassen