„Göppingen strickt“ für soziale Einrichtungen

Seit mehreren Jahren treffen sich 15 bis 20 strickbegeisterte Frauen jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat zum gemeinsamen Stricken im Bürgerhaus.

k1024_goeppingen-strickt-fuer-soziale-einrichtungen„Stricken macht mich glücklich“, berichtet eine Teilnehmerin. „Da Glück wichtig ist für die Gesundheit, ist auch Stricken gut für meine Gesundheit.“ Regelmäßig werden die Strickwaren verkauft, zum Beispiel beim Göppinger Stadtfest. Der Erlös geht an soziale Einrichtungen, in diesem Jahr an Haus Linde, Heilsarmee, SOS Kinder- und Jugendhilfen, Christophsheim, Asylantenheim Pappelallee, Frühchen-Station in der Klinik am Eichert und Institut Eckwälden. Bei der Übergabe vergangene Woche erhielten die Vertreter/-innen der unterstützten Organisationen auch viele Strickwaren zur weiteren Verwendung. Oberbürgermeister Guido Till dankte den Frauen von „Göppingen strickt“ für ihr soziales Engagement. Bei der Geburt seines ersten Sohnes habe er selber den Wohlfühlwert von gestrickten Babymützchen und -sachen kennengelernt. Spenden in Form von Strickwolle können bei den regelmäßigen Treffen im Bürgerhaus abgegeben werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/37529/

Kommentar verfassen