Geselliges Beisammensein und buntes Programm bei den Seniorenfeiern

Über 700 Besucherinnen und Besucher folgten der Einladung in die Eislinger Stadthalle

seniorenfeierAbwechslungsreiche Programmbeiträge versprachen wieder zwei kurzweilige Nachmittage, die für viele Eislinger Seniorinnen und Senioren ein Höhepunkt im Jahresverlauf sind.

Ein ereignisreiches Jahr ließ Oberbürgermeister Klaus Heininger vor den geistigen Augen der Eislinger Seniorinnen und Senioren mit der Erinnerung an städtische Großprojekte Revue passieren. In gewohnt unterhaltsamer Weise führte der Rathauschef durchs Programm. Ein besonderes Dankeschön galt Susanne Pietrass von der Schillschule, die bereits seit über 30 Jahren mit dem Grundschulchor das Programm der Seniorenfeiern bereichert. In diesem Jahr war sie zum letzten Mal dabei, da Susanne Pietrass nach diesem Schuljahr selbst in Rente geht.

„Dankbarkeit und Zufriedenheit sind zwei Schwestern. Blicken Sie voller Dankbarkeit auf Ihr Leben!“, forderte Pfarrer Bernhard Schmid in seinem Grußwort auf, „denn der Dank ändert etwas zum Positiven und weist die negativen Dinge in ihre Schranken.“

Der im März vergangenen Jahres von Heide Daiss von der IAV-Stelle gegründete Singkreis nahm in diesem Jahr zum ersten Mal an den Seniorenfeiern teil. Unter der Leitung von Hans Bässler begeisterten die Sängerinnen und Sänger das Publikum. Mit seiner humorvollen, mitreißenden Art forderte Hans Bässler das Publikum zum Mitsingen auf. Aus vielen Kehlen schallten bekannte Lieder wie „Hoch auf dem gelben Wagen“, „Lustig ist das Zigeunerleben“ oder „Muss i denn zum Städtele hinaus“. Zum Singkreis sind Menschen mit und ohne Demenz eingeladen, die Freude an bekannten Volks-, Wanderliedern und alten Schlagern haben. Neue Gesichter sind dienstags von 15.30 – 16.30 Uhr im Gemeindesaal der Christuskirche herzlich willkommen.

Die Round- & Square Dance Gruppe bot einen Ohren- und Augenschmaus. Nach der Ansage der „Caller“ zeigten die Paare eindrucksvolle Tanzfiguren in farbenfrohen Kostümen.

In bewährter Weise klangen die Seniorennachmittage mit angeregten Gesprächen und der Unterhaltungsmusik der „Oldie Kings“ aus.

 

Foto (Urheber: Stadt Eislingen) Als „kleine Anerkennung für ihre Lebensleistung“ lud Oberbürgermeister Klaus Heininger zu den Seniorennachmittagen ein

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/37089/

1 Kommentar

    • Sylvia Düren auf 12. März 2019 bei 4:21
    • Antworten

    Bin 65. Behindert , humorvoll . Möchte meine Einsamkeit beenden .Freundschaften nicht ausgeschlossen .

Kommentar verfassen