Göppingen: Uni der Generationen

Der Stadtseniorenrat Göppingen in Zusammenarbeit mit der Hochschule Esslingen Standort Göppingen, Stadt Göppingen und NWZ Göppingen veranstaltet wieder die Uni der Generationen mit einer Veranstaltungsreihe zum Thema MEGATREND DIGITALISIERUNG – CHANCEN UND RISIKEN. Das Projekt wird von der Kreissparkasse Göppingen gefördert.

k640_uni-der-generationenDas Bildungsangebot soll mit vielfältigen Themen die Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung für alle schaffen, die Begegnung und Diskussion unter den Generationen fördern und den Bereich Bildung und Kultur als Standortfaktor der Stadt Göppingen stärken. Es werden verschiedene Vorlesungen jeweils montags am 14. und 28. November, 12. Dezember und am 16. Januar 2017 in der Aula der Hochschule Esslingen am Standort Göppingen, Robert-Bosch-Straße 1, drittes Obergeschoss, stattfinden. Folgende Vorlesungen stehen auf dem Programm: * Montag, 14. November, 14 bis 16 Uhr: Digitalisierung – Wie sich Alltag, Leben und Gesellschaft verändern mit Prof. Dr. Stefan Selke, Forschungsprofessur „Transformative & Öffentliche Wissenschaft“, Hochschule Furtwangen. * Montag, 28. November, 14 bis 16 Uhr: Warum ist die Zukunft digital? Produktion und Logistik der Zukunft mit Prof. Dr.-Ing. Markus Kaupp, Professor für Software-Engineering – Hochschule Esslingen, Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik und Prof. Dr.-Ing. Hannes Winkler, Professor für Logistik und Mobilität – Hochschule Esslingen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen. * Montag, 12. Dezember, 14 bis 16 Uhr: Der Mensch in der digitalen Medizin mit drei Präsentationen von Referenten der ALB FILS KLINIKEN GmbH, Klinik am Eichert, mit anschließender Aussprache. Die Referenten sind Chefarzt Prof. Dr. med. Matthias Fischer, Klinik für Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie; Prof. Dr. med. Gerd Becker, Ärztlicher Direktor, Klinik für Radioonkologie, Praxis für Strahlentherapie und Chefarzt Prof. Dr. med. Stefan Riedl M. Sc. Zentrum für Chirurgie. * Montag, 16. Januar 2017, 14 bis 16 Uhr: Auswirkungen der Digitalisierung auf das Arbeitsleben und die Gesellschaft mit Silke Hamann, Wissenschaftlerin am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Bereich „Regionales Forschungsnetz“ IAB Baden-Württemberg, Stuttgart. Anmelden können sich Interessierte ab Montag, 17. Oktober, persönlich im ipunkt im Göppinger Rathaus, bei der NWZ Göppingen, Rosenstraße 24 oder per E-Mail unter www.ssr-gp.de/Rubrik Kontakt. Die Kosten pro Vorlesung betragen sechs Euro, eine Semesterkarte für alle Vorlesungen gibt es für 20 Euro. Anmeldeschluss ist immer jeweils zwei Kalendertage vor Beginn, die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Restkarten gibt es an der Tageskasse. Weitere Auskünfte erteilt der Stadtseniorenrat Göppingen, Telefon 07161 650-444, Internet www.ssr-gp.de, E-Mail info@ssr-gp.de.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/35699/

Kommentar verfassen