Spezialitäten aus der Heimat als Dank für die Aufnahme in Eislingen

Eislinger Flüchtlinge bedanken sich am Weltkindertag mit einer großen Auswahl an traditionellen Gerichten aus ihren Herkunftsländern

essen-in-eislingenEtwa 190 Flüchtlinge sind aktuell in Eislingen untergebracht. Zwischenzeitlich haben sie sich, dank der Unterstützung durch die Bevölkerung, gut eingelebt. Als kleines Dankeschön laden die Flüchtlinge die Eislingerinnen und Eislinger am Weltkindertag ein, ihre traditionellen Gerichte kennen zu lernen.

Die Idee, sich auf diese Art für die Aufnahme und Hilfe zu bedanken, wurde spontan bei Gesprächen mit den Asylpatinnen und Asylpaten geboren. „Wir sind dankbar für die großartige Hilfe und Unterstützung die wir in Eislingen erfahren haben“, so die Aussage zahlreicher Flüchtlinge. „Als kleines Dankeschön laden wir Eislingen dazu ein, unsere Spezialitäten kennen zu lernen.“

Bolani, Sami, Mantoo sind nur einige der über 20 verschiedenen Gerichte, die am kommenden Sonntag beim Weltkindertag zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr zubereitet und kostenlos angeboten werden. Viele Flüchtlinge werden gemeinsam mit den Asylpatinnen und Asylpaten vor Ort sein. Das Eislinger Bündnis für Flüchtlingshilfe ist ebenfalls am Stand präsent und informiert über die Flüchtlingsarbeit in Eislingen.

Fotos (Urheber: Peter Ritz): Die Eislinger Flüchtlinge warten auf viele Besucher, die Freude daran haben, ihre exotischen Spezialitäten im Schlosspark zu verkosten

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/35238/

Kommentar verfassen