Der neue Rathauskönig am Schlossplatz 1 heißt Lukas Vossler – Kinder fragen sich durch das Zentrum der Macht

Rathauskönig beim Sommerferienprogramm wurde in diesem Jahr Lukas Vossler. Während einer Ralley einmal quer durch sämtliche Ämter hatte er fast immer die richtige Antwort parat. Sogar den Vornamen der Teamleiterin aus dem Bürgerbüro wusste der junge Verwaltungsprofi noch auswendig, als es am Schluss noch eng beim Wettbewerb um wertvolle Punkte wurde.

rathauskoenigZum Auftakt ging es bei einer interessanten Diskussionsrunde im neuen Sitzungsaal aber erst einmal heiß her – fast wie im echten Leben. Als Gemeinderäte wurde in der großen Runde das Für und Wider eines neuen Spielplatzes heftig diskutiert. Dabei spielte die Verwaltungsbank ihren Part so dominant und schwäbisch sparsam aus, dass das Projekt beinahe am städtischen Finanzsäckel gescheitert wäre. Interessante Themen waren aber auch zweifellos die Hundesteuer, die am Beispiel einer fünfköpfigen Hundefamilie aus Plüsch thematisiert wurde, die Blitzheirat mit Schleier und Zylinder, Ausweise, mit denen man rund um die Welt reisen kann und natürlich die Stippvisite bei Oberbürgermeister Klaus Heininger.

Der hatte sich auf den Termin mit den jüngsten Eislingern gut vorbereitet und nahm sich extra Zeit, um seine Gäste mit ausgefeilten Quizfragen rund um Eislingen auf die Probe zu stellen. Highlight war zweifellos das Probesitzen am Schreibtisch des Stadtoberhaupts. Ausschließlich jeder Teilnehmer muss zwar erst noch in das städtische Sitzmöbel hineinwachsen, am Interesse und der Aufgewecktheit ließ sich aber durchaus schließen, dass man sich um den künftigen Bürgermeisternachwuchs keine Sorgen machen muss. Natürlich machen knifflige Fragen auch Hunger und Durst. Zur Belohnung spendierte das Stadtoberhaupt noch eine Runde leckeres Eis und Getränke, bevor es zur Siegerehrung und Verteilung der Preise an jeden Teilnehmer ging.

Foto (Urheber: Jenny Vossler) Bei der Auswertung der Ralleypunkte ging es eng her. Knapp die Nase vorn hatte Sebastian Vossler. Zur Belohnung durfte er sich mit dem Titel „Rathauskönig 2016“ schmücken und einen Sonderpreis mit nach Hause nehmen.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/34772/

Kommentar verfassen