Sägböckle“: Wangen hat nun sein eigenes Bier

Ein naturtrübes, helles Kellerbier das zur Region passt: So lautet die Beschreibung des „Sägböckles“, das Anfang der Woche den Mitgliedern des Wangener Gemeinderats präsentiert wurde.

saegboeckleDas „Sägböckle“ ist das jüngste Bier der Kaiser-Brauerei und als Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Geislinger Unternehmen, der Familie Daiber und der Gemeindeverwaltung Wangen entstanden. „Wir freuen uns sehr, dass wir in Wangen nun ein eigenes Bier haben, welches sicher seinen Beitrag zur Steigerung der Identifikation der Menschen mit unserem Ort schaffen wird“, so der Wangener Bürgermeister im Rahmen der Vorstellung des Bieres. Zudem ergeben sich dadurch Synergien für den ganzen Ort, nicht zuletzt für die Vereine, die bei den Festen nun künftig ein ortsbezogenes Bier ausschenken können, so Frey weiter.

 

Das „Sägböckle“, abgeleitet vom Wangener Necknamen “Sägbockreiter“, ist ein Gemeinschaftsprojekt von Braumeister Christoph Kumpf und Andreas Daiber. Beide hatten die Idee, etwas miteinander auf den Weg zu bringen und haben frühzeitig die Gemeindeverwaltung mit ins Boot geholt. Bürgermeister Daniel Frey stand dem Projektteam mit Rat und Tat zur Seite und unterstützte von Anfang an die Idee. Herausgekommen ist nun ein süffiges Bier, das ab Anfang Oktober bei der Kaiser Brauerei und im Edeka-Markt Daiber erhältlich ist.

Foto: Das „Sägböckle“

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/34767/

Kommentar verfassen