Wäschenbeuren: Örtliche Wasserversorgung – Gemeinderat besichtigt Wassertürme

Am vergangenen Mittwoch besichtigte der Gemeinderat zusammen mit Vertretern der EFV den örtlichen Wasserturm und zum Vergleich einen technisch aufgerüsteten Wasserturm in Göppingen.

WasserturmNach Auffassung des Gemeinderats und der Gemeindeverwaltung soll die Technik des vor ca. 35 Jahren gebauten Wasserturms auf den Prüfstand gestellt werden. In der Vergangenheit wurde zwar auch Geld für die Wartung in die Hand genommen, aber umfassende technische Erneuerungen wurden jedoch nicht vorgenommen.

Vor Ort erläuterten Bürgermeister Vesenmaier und die Experten der EVF, dass die im Hochbehälter gespeicherten 100 m3 in der Zwischenzeit nicht mehr zeitgemäß seien. Ursache dafür sei, dass die örtliche Bevölkerung in der Zwischenzeit um 50 % gewachsen sei und viele Neubaugebiete über die Hochzonenleitung mit Wasser versorgt werden. Mit einer technischen Nachrüstung könnte so auch künftig die Versorgungssicherheit auf hohem Niveau gesichert werden.

Anschließend wurde ein Wasserturm der EVF besichtigt, der nicht nur fast doppelt so groß ist, sondern auch mit modernster Technik ausgestattet ist. Die einzelnen technischen Verflechtungen sowie die diversen Möglichkeiten wurden von den Vertretern des Göppinger Versorgungsunternehmens anschaulich vor Ort erläutert. Mit den daraus gewonnen Erkenntnissen und Eindrücke können nun in den nächsten Monaten die Erneuerungsmaßnahmen für den örtlichen Wasserturm angegangen werden.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/3337/

Kommentar verfassen