Gruppen aus dem Landkreis bei Heike Baehrens, MdB in Berlin

Bei sommerlichen Temperaturen konnte Heike Baehrens 48 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis in Berlin willkommen heißen. Dabei waren Vertreter des Integrationsausschusses der Stadt Göppingen, des Kreisverbandes des Diabetikerbundes, der SPD Heiningen und Wangen sowie die Gewinnerin des Poetry-Slams „Politbarometer“ der Reihe „Wibele und Worte“ im Göppinger Club Bambule.

K640_BPA3_Willy-Brandt-Haus 001Volles Programm

Im Deutschen Bundestag diskutierten die Mitglieder mit der Göppinger Abgeordneten über aktuelle politische Fragen. Bei der Führung durch die Willy-Brandt-Stiftung wurden sie über die Nachkriegszeit Berlins und den Mauerbau informiert. Eindringlich war die Auseinandersetzung mit den Verbrechen der SS, Gestapo und anderer Organe der Nazidiktatur im Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“, welches genau an dem früheren Wirkungsort der Gestapo errichtet wurde. Intensiv und genauso beeindruckend erlebten sie die Führung durch die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, das ehemals die zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi während des DDR-Regimes war.

 

Integrationsausschuss

Begleitet von SPD-Stadträtin Christine Schlenker besuchten auch die Mitglieder des Integrationsausschusses der Stadt Göppingen gemeinsam mit der städtischen Integrationsbeauftragten Dragica Horvat den Heike Baehrens, MdB in Berlin. „Der Integrationsausschuss hat positive Denkanstöße durch die Berlin-Reise erhalten, sehr schöne Begegnungen erlebt und neue Impulse für seine Arbeit und das Engagement in Göppingen erhalten. Wir freuen uns, unsere Arbeit im Integrationsausschuss und unser Engagement in Göppingen fortzusetzen“, erklärt die Sprecherin des Integrationsausschusses Angeline Fischer.

Auch Heike Baehrens freute sich über die Besucherinnen und Besucher aus dem Landkreis: „Ich freue mich immer über Besuchergruppen aus dem Landkreis, die einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten. Im direkten Gespräch erfahre ich, welche Themen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigen und kann viele Anregungen für meine Arbeit mitnehmen“, so Baehrens.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/33090/

Kommentar verfassen